2017 jahrbuch qualität der medien schweiz (auswertung einleitung)

tags: #BRversusPR ‪#‎DearDemocracy 2do blattkritik kommunikation m2 wissenschaft medienkompetenz schreiben im netz schurnalism ServicePublic staat 2.0 ts (2) blitz tweeticle verfallsformen des anachronistischen wikipedia workflow zettelkasten

am 28.10.2017 um 11:54 Uhr

hoffe nur, sie meinen nicht das, was ich hier sehe:

– sie sind von "mir" bezahlt
– er ist von "mir" bezahlt
und ich mach gratis… was? pic.twitter.com/kRyOHNw31N

— ██████████sı˙ʇuǝssıp (@sms2sms) October 28, 2017

WORK IN PROGRESS

stand 30.10.2017, 14.16h

„lösungsfokussiert“ würde gefragt werden können: „was musste getan werden, dass die #NoBillag initiative am 4. märz 2018 den kahlschlag ermöglicht?“ (so?)

der ((( rebell.tv ))) ^ping fürs wochenende:

((( https://t.co/8d8fGV1eXG ))) ˆping für das wochendendehttps://t.co/x9bXdg38xs pic.twitter.com/lE4493GPL7

— ██████████sı˙ʇuǝssıp (@sms2sms) October 28, 2017

in der nachbereitung bin ich noch auf eine tonspur von „Salvador Atasoy @sata252 Host Medientalk // SRF4News“ gestossen, welche die pressekonferenz rund um das jahrbuch qualität medien schweiz 2017 des foeg/UZH dokumentiert. ich hörte die ersten 2minuten und 11 sekunden und bin vom stuhl gefallen… jetzt könnte gesagt werden: „so reden die halt, wenn sie untereinander sind und sich unbeobachtet fühlen…“ aber: der punkt ist ja: die worte, konzepte, sprachbilder etc. gehen ja direkt in den „professionellen informationsjouranlismus“ (prof. dr. mark eisenegger) über:

das ist auch problematisch. wenn "professioneller informationsjournalismus" pseudowissenschaftliche befunde copy/pasten (so?) #UZHdsi pic.twitter.com/yqEg2MaODy

— ██████████sı˙ʇuǝssıp (@sms2sms) October 28, 2017

darum habe ich nun die tonspur und die dazu gezeigten folien wiederum zusammen gebracht. und ich werde einige der mir auffallenden worte, konzepte, sprachbilder notieren.

nein. das ist noch lange kein transkribieren… aber… das wäre doch eine schöne semsterarbeit für engagierte, „kritische“, medienwissenschaft studierende studis. ODR? – ob du dich melden würdest, wenn du dir die mühe machen würdest, diese 2min zu analysieren? ;-)

die andere frage wäre: wie lange können sich universität, sozial- und geisteswissenschaften, kollegende wissenschafter, es sich noch leisten, nicht selbst klar stellung zu beziehen und die qualität der art und weise wie journalismus beobachtet wird zu kritisieren – eine meta-beobachtung von medienkritik – ohne selbst massiven image-schaden zu nehmen.

DU KANNST NICHT NICHT KOMMUNZIEREN, stellte einst #PaulWatzlawick fest. still halten, maul halten, nix sagen: so geht es nicht :-/

logo: all das wühlt in alten wunden. und auch auf dem ärger, bald 10 jahre nach der publikation von band 2 auf keine einzige – KEINE EINZIGE – keine einzige rezension in huch!qualitätsjournalismus presse machen zu können. (s0?) logo. ich bin nicht frei von animositäten. aber wenn ich solches freihändiges reden mit dem einhänder höre… ja… dann bin ich ent-täuscht von der akademischen praxis. (natürlich nicht erst seit heute. aber gerade dann, wenn die zeiten – ganz offensichtlich – suprWWWild werden…)

generationen von wissenschafter, haben sich der zerfallsformen von #massenmedien im deutschsprachigen raum um 1930 gewidmet. und heute läuft „der film“ so dramatisch ähnlich vor den eigenen augen ab. und dabei nimmt wissenschaft eine dermassen traurige position ein. das ist schon… krass :-( im namen des guten, des kritischen, des engagierten :-( war es damals auch so? – ich vermute.

WIR HABEN VON ALLEM NICHTS GEWUSST, war keine ausrede unserer altvorderen. wir erleben gerade, die aufrichtigkeit dieser auskunft :-(

schluss jetzt:

DIE EINLEITUNG

es sind in der hier dokumentierten tonspur folgende stimmen zu hören:

wer glaubt, dass Wissenschafter wissenschaftlich schaffen, glaubt auch, dass zitronenfalte… @foegUZH @sata252 https://t.co/UlYULgFMVo

— ██████████sı˙ʇuǝssıp (@sms2sms) October 28, 2017

der schnelle kommentar zu den folien

2017 jahrbuch qualität der medien schweiz 2/2 #JourTag17 https://t.co/oOlPvgErPI via @YouTube

— ██████████sı˙ʇuǝssıp (@sms2sms) October 28, 2017

archiv (2010) @persoenlichcom warum ist @20min "professioneller informationsjournalisus?" https://t.co/ke2stdAGqi

— ██████████sı˙ʇuǝssıp (@sms2sms) October 28, 2017

#10vor10 Warum heute niemand mehr von #Infotainment spricht #srfkultur https://t.co/16XYiupsD5 via @srfkultur @VinzenzWyss @BlumRoger pic.twitter.com/8oqQjp6ZUk

— ██████████sı˙ʇuǝssıp (@sms2sms) October 28, 2017

notizen – worte, sprachbilder, konzepte die mir spontan auffallen:

sigg

eisenegger (2:40)

udris

anhänge

#10vor10 der anfang vom ende:

27 Jahr. Seit dem 20. August 1990

so lange wurde #ServicePublic debatte verhindert https://t.co/o6o377wtnW

— ██████████sı˙ʇuǝssıp (@sms2sms) October 28, 2017

#10vor10 Warum heute niemand mehr von #Infotainment spricht #srfkultur https://t.co/16XYiupsD5 via @srfkultur @VinzenzWyss @BlumRoger pic.twitter.com/8oqQjp6ZUk

— ██████████sı˙ʇuǝssıp (@sms2sms) October 28, 2017

((( https://t.co/8d8fGV1eXG ))) ^ping 30.10.2017 #UNIbrennt lest! vertraut! #zürichliest #ZL17 #Sternstunde @srfkhttps://t.co/0htnFV6Agw

— ██████████sı˙ʇuǝssıp (@sms2sms) October 30, 2017

skizze für ((( https://t.co/8d8fGV1eXG ))) ^ping 30.10.2017 #uniBRENNThttps://t.co/Tus5Jh7WyD

— ██████████sı˙ʇuǝssıp (@sms2sms) October 30, 2017

du willst chatten?
du erzwingst chat, um beweisen zu können, dass dies bloss #sumpf ist? #NoRadioShowhttps://t.co/8IHBBB93LM

— ██████████sı˙ʇuǝssıp (@sms2sms) October 30, 2017

((( https://t.co/8d8fGV1eXG ))) ^ping freitag, 20.10.2017 #Journalismus #DearDemocracyhttps://t.co/9DhcdFPFDY

— ██████████sı˙ʇuǝssıp (@sms2sms) October 20, 2017

#sternstunde im #SRFclub #ThomasHeld erklärt die welthttps://t.co/LbPmzUcEj7

— ██████████sı˙ʇuǝssıp (@sms2sms) October 25, 2017

((( https://t.co/8d8fGV1eXG ))) ^ping donnerstag, 26.10.2017 #uniBRENNT #ServicePublic#NoBillag #medienlǝsɥɔǝʍhttps://t.co/shngUHSAK9

— ██████████sı˙ʇuǝssıp (@sms2sms) October 25, 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.