hinweise ins #archiv: «die #gas these von rebell.tv»

den (offensichtich auswechselbaren, beliebigen) kopf hinhalten. individualität hyperventilieren und selbsteliminierung erreichen. alle wissen, was die «letzte» instanz ist: der börsenkurs:

die «gas-these von rebell.tv» wurde um 2000 entwickelt… damals kannte ich die #kephalophoren noch nicht…

es ging damals mehr um die umstellung von «angestellt-sein» auf «projektarbeit»… eine umstellung, welche ich gar nicht umstellen musste, weil es mir schon immer klar war, dass ich mich nicht anstellen (lassen) will…

  • suchen: bachelore arbeit zu friedrichshafen zu «projektifizierung»

vergl. soloterdijk – elegantisierung des terrors mittels gas. die geschichte von gas (sphären III)

sich selbst zum ausschluss bereitstellen in der dienstleistungskultur als steigerung. umwelten so gestalten, dass nur noch möglich ist, was möglich sein soll… (texte der (2?) vorträge an der fh alice salomon suchen!)

umsetzung in magazin.rebell.tv/ magazin #4 (abfall, zygmunt baumann, bazon brock etc.)


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>