8x #schulsozialarbeit (zitat peter schallberger) #igkd #klosterschule

http://www.amazon.de/Schulsozialarbeit-Berichte-Reflexionen-vielf%C3%A4ltigen-Praxis/dp/3732900371

peter schall­berg­er

“Forschungs­stand zur Schul­sozialar­beit,  s23 (links und abschnitts­set­zung by sms)

in welche rich­tung sich die schul­sozialar­beit kün­ftig entwick­eln wird, hängt gemäss baier von der entschei­dung in den fol­gen­den fra­gen ab:

(a) stellt sie sich in den dienst des “insti­tu­tionellen funk­tion­ierens” des schul­be­triebs oder ver­ste­ht sie sich “sub­jek­to­ri­en­tiert” als unter­stützerin inte­gral­ter bildungsprozesse?

(b) erscheint das han­deln der pro­fes­sionellen sub­sidiär auf die ent­las­tung der lehrkräfte aus­gerichtet, oder gelint es ihnen, sich gegenüber den lehrerin­nen und lehrer fach­lich autonom zu profilieren?

© stützen die pro­fes­sionellen ihr han­deln auf “ganzheitliche bil­dungs­the­o­retis­che über­legun­gen” ab, oder erscheint dieses eindi­men­sion­al auf das ein­fordern eines kon­for­men sozialver­hal­tens auf seit­en der schü­lerin­nen und schülern ausgerichtet?

(d) zielt die pro­fes­sionelle prax­is organ­i­sa­tion­szen­tri­ert dom­i­nant auf die überwachung und kon­trolle des kindlichen sozialver­hal­tens oder ric­thet sie ihr selb­stver­ständ­nis klientzen­tri­ert an den bedürfnis­sen der kinder und jugendlichen aus?

des weit­eren ste­ht gemäss baier die pro­fes­sionelle prax­is der schul­sozialar­beit vor der entscheidung

(e) zwis­chen neu­tral­ität und parteilichkeit sowie

(f) zwis­chen prozes­sori­en­tierung und wirkungsorientierung.

wie sich pro­fes­sionelle der schul­sozialar­beit gegen­wär­tig zu diesen entscheidungsalt(er? / tippfehler im original?)nativen ver­hal­ten und welchen fak­toren ihre entschei­dun­gen bee­in­flussen, ist bish­er noch weit­ge­hend unerforscht.

spon­tane reak­tion aus der sicht leitung internat/mitglied der schulleitung #igkd

a2 / b2 / c1 (aber ohne das eso­ter­isch-holis­tis­che wort “ganzheitliche) / d2 / e (ver­ste­he ich nicht. worauf bezieht sich das?) spon­tan sind neu­tral­ität und parteilichkeit bei­des pos­i­tive werte iS eines werte- und entwick­lungsquadrates / das gle­iche gilt mir für f :-)

NACHTRÄGE:

g) bin ich garant zur ein­hal­tung von regeln oder ver­trauen­volle bezugsper­son? (annegret wig­gert. ist leben­squal­ität in heimen messbar…)


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>