übr die schwierigkeitn /w psüchoanalüse #bergbauern #zitate #kloster

ein schnelles copy/paste bei: kränkungen der menschheit

Aber der „größere Anteil rührt davon her, daß durch den Inhalt der Lehre starke Gefühle der Menschheit verletzt worden sind.“

Freud nennt drei große Einschnitte, die der naive Narzissmus des menschlichen Bewusstseins durch den historischen Fortschritt wissenschaftlicher Erkenntnis erlitten habe:

Die kosmologische Kränkung: Die erste Erschütterung sei die mit dem Namen Kopernikus verknüpfte Entdeckung gewesen, dass die Erde nicht der Mittelpunkt des Weltalls ist (vgl. Kopernikanische Wende).
Die biologische Kränkung: Die zweite Kränkung lag in der Entdeckung, dass der Mensch aus der Tierreihe hervorgegangen ist (Charles Darwin und andere).
Die psychologische Kränkung: Die dritte Kränkung sei die von ihm entwickelte Libidotheorie des Unbewussten; ein beträchtlicher Teil des Seelenlebens entziehe sich der Kenntnis und der Herrschaft des bewussten Willens. Die Psychoanalyse konfrontiere das Bewusstsein mit der peinlichen Einsicht, (…) daß das Ich nicht Herr sei in seinem eigenen Haus.

// :: «inhalt der lehre» / «den historischen fortschritt wissenschaftlicher erkenntnis»

// :: «gefühle der menschheit»

// :: «naive narzissmus»

zuerst muss mann so tun, als gäbe es es ein «wir». ein «uns». «eine menschheit», mit betonung auf eine.

dann muss mann so tun, als gäbe es eine einheitliche «grammatik», an dessen regeln sich diese grosse masse halte. eine grammatik, welche so lebendig ist, dass ihr gar emotionsfähigkeit zugestanden wird.

und schliesslich muss mann so naiv sein, sich dieser identität ausgeliefert zu sehen und damit auch opferfähig sein. fähig, ein opfer dieses prozesses zu sein.

das sind ziemlich viele voraussetzungen.  die ziemlich viel voraussetzen, um daran anzusetzen.

welcher bergbauer in der surselva hätte auf die verstiegene idee kommen können, sich selbst im zentrum von irgendwas anzunehmen? im zentrum des tals? im zentrum des berges? und wenn diese vorstellung gänzlich absurd ist, wie könnte es ihn kränken,wenn ein kopernikuss in irgendwo durch ein fernes rohr guckt und feststellt, was völlig unmöglich mit eigenen sinnen merkbar ist?

welcher bergbauer in der surselva käme auf die naive idee, etwas grösseres und stärkeres zu sein, als sein berg? und wie wird wichtig und entscheidend und emotional so bedeutungsvoll, dass er grad krank werden muss, wenn er sich vorstellte, dass sein leben in einer reihe mit huh,  kuh, steinbock stünde?

und welcher bergbauer in der surselva wäre je auf die idee gekommen, herr im eigenen haus zu sein? ohne frau geht nix. und wenn die endlich da ist und so lange sie da ist – und unter der geburt eines kindes nicht verstorben ist, bloss um dann den jäger wieder auf die mühsame suche nach einer frau gehen zu müssen – gibts kein gefühl, was gekränkt werden könnte. freud hin. freud her.

freud sass einfach am falschen ende des bettes und starrte durch sein starkes rohr in jenen ausschnitt der vor sich hin redenden schönheit. er meinte sich im spiegelbild des erzählten zu entdecken. der narr. naiv. ein solcher narrzismus.

ich glaube auch nicht mehr so ans reden.

dissent.is / 25.07.2014 / karton bananistan / mache wieder mal nicht, was ich sollte. (einpacken. odr wenigstens hier weiter arbeiten ;-)

 


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>