suche nach m/einem #stu­di­en­saal in #turitg

die­se tsü­ri-app gibt es noch nicht: fin­de d/einen stu­di­en­saal. also suche ich selbst. ich fan­ge bei jenem saal an, wel­chen ich schon län­ger ken­ne. bei calat­ra­va und den juri­sten.

2do-liste:
– eige­nes zah­len­schloss mit­neh­men, um den ruck­sack ein­stel­len zu kön­nen
– schmut­zi­ge hän­dy vom fahr­rad abschlies­sen: tuch mit­neh­men!

toll:
– sehr freund­li­che bera­tung am info-schal­ter
– sehr vie­le freie arbeits­plät­ze (es ist gleich 12h mit­tags!)
– alle arbeits­plät­ze mit strom und licht

abr:
– kein offe­nes wLan (für gäste ohne jeden uni-aus­weis :-( damit ist das ding für mich (für hier&jetzt) kei­ne vari­an­te. über­le­be mit wLan-hot­spot am eige­nen han­dy)
– kei­ne tages­zei­tun­gen
– kei­ne aush­lei­he (ok: bräuch­te von hier wohl eh nix über tage hin­weg.)
– eigent­lich sehr ruhig. was etwas nervt: die stüh­le quit­schen. und irgend­wo rutscht immer jemand. scha­de eigent­lich, wäre leicht zu behe­ben. und es heb­te sich die aku­sti­sche-raum­qua­li­tät. aber­nu: fazit: – gut zum tex­te in der end­re­dak­ti­on abzu­schlies­sen. – für die täg­li­che arbeit für mich nicht brauch­bar. (wLan = oxy­gen)

ich zie­he also wei­ter. die zwei­te sta­ti­on:

stimmt. in den 5. stock bin ich gar nicht gegan­gen. soll­te ich viel­leicht wie­der mal. aber… vor ca einem jahr habe ich mir die­se fol­ter­kam­mern ange­se­hen. da sit­zen die stu­dis wie hüh­ner auf der stan­ge in total trost­lo­sen räu­men. da ret­tet einem nur noch die nähe zum raum der stil­le oder das uniTurm restau­rant… wobei es ja dort schon wie­der einen aus­weis braucht, wel­chen ich (noch?) nicht habe…

ich zie­he also wei­ter. die zwei­te sta­ti­on:

zen­tral­bi­blio­thek der uni zürich. 600 arbeits­plät­ze. mit wLan und gröss­ten­teils mit eige­nem strom­an­schluss. sagt die bro­schü­re. alles klappt rasch. mit benut­zer­aus­weis soll auch zeit­lich beschränkt der kata­log nutz­bar sein. (brau­che ich nicht. hat genü­gend rech­ner, die die­se zugän­ge bie­ten.) und: eben. ech­tes frei­es wLan. aus­ser: mein chrome­book geht in der begeg­nung mit man­zoon­NEIN:mon­zoon! auf bis­her nie gese­he­ne wei­se in die knie… (ich geh mal am – auch hier sehr freund­li­chen desk – fra­gen… ;-)

all­ge­mein:
– aktu­ell wird hier gebaut. geschraubt. gebohrt. aber es lässt sich pri­ma arbei­ten. das könn­te mein ort wer­den…
– tages­ak­tu­ell bedruck­tes holz gibz auch…
– alles pri­ma… aber eben erst nach der lösung mit @monzoon ;-)

okheee… das nenn ich mal sup­port… GENI­AL… (odr was bloss beglei­tung? odr… wie auch immer. ich bin drin. es läuft. müss­te ich jetzt nicht mehr, machs aber trotz­dem. habe näm­lich noch eine letz­te idee. dar­um:

ich zie­he also wei­ter.

wowarich?ahja: ich zie­he also wei­ter.

oh. nicht gefun­den… hab den ort vel­wech­sert…

wer umwe­ge geht, wird orts­kun­dig ;-)

die rich­tung, in wel­che mich mei­ne erin­ne­rung trieb, war schon rich­tig… aber ich bin zu wenig weit gegan­gen… bis zum bahn­hof sta­del­ho­fen hät­te ich gehen müs­sen. heu­te mor­gen stand ich dann zufäl­lig vor dem haus: www.sozialarchiv.ch

es hat aber nur sehr wenig plät­ze. und da sind eini­ge sehr nah bei­ein­an­der. sich gegen­sei­tig aufs mate­ri­al gucken, scheint hier inklu­si­ve. viel totes holz und the­men, wel­che mich inter­es­sie­ren. wLan inklu­si­ve. kurz­um: ein zwei­ter guter ort.

damit lässt sich begin­nen…


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>