#nachtkritik ts #zweifel (übertragung der tweets)

https://twitter.com/sms2sms/status/513781508126285825

schwieriger abend.  die ambivalenz zur arbeit von thomas eher verstärkend.

2do:
– schnipsel aus archiv anschauen: hamburg/sammlung falckenberg: wie mir ein vernissagegänger die arbeit von thomas erklärt.

interessant/anregend/inspirierend:

a) die verbindung von #kopflos und liebe. wer liebt ist kopflos. «dumm». eine dritte interpretation.
1) jene aus disentis
2) jene aus zürich (h.f.etter)
3) thomas hirschhorn

b) abgleich mit unseren vier teilen: kunst – wissenschaft – politik – ökonomie. inspiration durch thomas: wie anordnen? (bzw. anders als linear-aufsteigend/nachfolgend?) schnittstellen? gibt es autoren, welche bestimmte schnittstellen besonders gut repräsentieren/bearbeiten etc. und für diese ein «monument» bauen.

b) vergl. der zitate von schlingensief und hirschhorn zum intrinsischen arbeiten, was nicht nach wirkung sucht. (da scheint mir schlingensief (weiterhin) authentischer… abernu…

c) schwierigkeit bei hirschhorn, die inkonsistenz seiner argumente und (scheinbare) unreflektiertheit gegenüber dem kunstmarkt… (mit falckenberg leicht zu zeigen…) und von dort in sein internet-bashing. da hat er keinen zugang mehr. (das wäre ein interessantes thema.) dazu auch: archiv begegnung mit thomas im cabaret voltaire zu «politische kunst – kunst politisch machen» etc. (nachhören)

https://twitter.com/HHubchen/status/513786760229552128

nachträge

weiter zum telefon mit bazon brock


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>