erster entwurf /tp für #dfdu bd5 – kommunikation mit prinzipiell abwesenden #prinziAbwe

KONSTELLATORISCHE KOMMUNIKATION

niklas luhmann wies darauf hin, dass nach einem wechsel «vom buchdruck zum computer» auch der «sinn» von sprache entkoppelt sein werde. band 2 von «die form der unruhe»  (junius verlag hamburg, 2010) konzentrierte sich darauf, einen workflow zu beschreiben, welcher einen «umgang mit information auf der höhe der zeit» zu beschreiben suchte. ziel war, mit einem «band 3» ein CMS für den bereich verleger/journalismus zu entwickeln. wir konnten aber unserem angel-investment kein venture capital hinzufügen. eine aktuelle beschreibung dieser geschichte wurde vor wenigen tagen notiert. wir haben schon in band 2 den titel «konstellatorische kommunikation» benutzt. aktuell überlegen wir uns, ob wir schon genug material haben, um nach «lösungen» von watzlawick und «miteinander reden» von schultz von thun eine einführung zu einer «konstellatorischen kommunikation» zu machen. als hashtag – aka arbeitstitel – nutzen wir den etwas kryptischeren titel #prinziAbwe («kommunikation mit prinzipiell an:abwesenden»). via twitter – und hier im zettelkasten – ist diese arbeit offen zugänglich abgelegt. aby warburg (video oben) und walter benjamin (vergl. aktuelle diskussion hier) sind freilich für uns wichtige referenzen. darum gleich noch ein – soeben gefundenes – video dazu:

so. jetzt aber die früher gemachte, wilde sammlung von tweets. /tp (aka tina piazzi) hat mir eine erste mindmap übergeben… die «funktioniert» für mich noch nicht… und darum geht es hier ;-)))

du musst deinen zettelkasten verzetteln

DIE FORM DER UNRUHE #dfdu
band 1 das statement band 2 die praxis
band 3 das cms*
band 4 kindheit ist eine gelöschte untescheidung*
band 5 einführung in die konstellatorische kommunikation** #prinziAbwe
* nicht bei amazon erhältlich
** hier in arbeit
Vom Buchdruck zum Computer. Kommunikation unter den Bedingungen und Möglichkeiten von Computern
1 Grundlagen Kommunikation – sprche – dnkn – wrklchkt (sprache ist fremde sprache. systeme kommunzieren, nicht menschen. geistige nomaden (das rationale am irrationalen) whorf, baecker, lem… (watlawick, schulz von thun, luhmann, serres…) medienwechsel (baecker)

- Computer vermittelte Kommunikation (auch wenn du keinen computer zwischen deiner gesprächspartnerschaft siehst: du musst mit allem rechnen / maren lehmann)

- Unterschied zur gedruckten Sprache

- Unterschied zur in physischem Kontakt gesprochenen Sprache

- Unterschied zur auf die Mithilfe von Sinn und Verständigung angewiesene (gesprochene und geschriebene) Sprache

- Unterschied zur auf Grund von Wissen geschriebenen und gesprochenen Sprache (Unwissen statt Wissensvermittlung)

»> je ein konkretes Beispiel
2 Grundlagen zum Hyperlink
- Null und Eins
- Computer rechenen
- Computer verbinden
»> je ein konkretes Beispiel3 Gestaltung einer «sinnlosen» Kommunikation
(Nichts zu sagen, nichts zu zeigen, blos abzulegen)
- Form
- Struktur
- Notation
- Orientierung »> je ein konkretes Beispiel

4 Wie ist Kommunikation unter solchen Bedingungen zu bewältigen?

- bezüglich Wissen

- bezüglich Fähigkeiten

- bezüglich Haltung »> je ein konkretes Beispiel

nachtrag

benchmarking: Embodied Communication: Kommunikation beginnt im Körper, nicht im Kopf Broschiert – Oktober 2014, von Maja Storch (Autor), Wolfgang Tschacher (Autor)

das manifest am ende des buches, zeigt stärke und schwäche:

  1. es gibt keine botschaft
  2. es gibt keine richtung der kommunikation
  3. kommunikation kennt keine kontrolle

es ist der verdienst dieser arbeit, eine gute zusammenstellung zu machen, warum die aus dem technischen kommenden, mit militärischen mitteln finanzierte, kommunikationsmodelle «endlich ausgedient» haben. insb. kapitel 5 gibt tolle tips für workhops. etc. storch/tschacher sprechen von «kommunikationskonstellationen».

unser kapitel 6 in «die form der unruhe» band 2 liesse sich ja auch fast als manifest lesen. (im umgang mit information.) wir haben 5 punkte und nur in 1 und 2 kommt ein «nicht» vor. aber in beiden ein klares «to do»! ;-)

learnings:

/end

 


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>