after the rain. DIE KAMERA IST BLIND | das grosse #troll interview mit @KaiDiekmann via @periscopeco #streamunfucked

WORK IN PROGRESS #trollinterview

das fake-interview, 14.04.2016

nachtrag, 1.8.2015

nachtrag, 2.7.2015

nachtrag, 30.06.2015

nachtrag, 26.06.2015

war kai dieckmann in griechenland? und wichtiger: warum beschäftigt sich medienjournalismus so intensiv mit der beobachtung von kai diekmann auf periscope und nicht mit dem, was #bild täglich absondert? statt nun aber darauf einzugehen, zeigt diekmann heute morgen seine hühner:

kannst du dich mit diesen in einzelhaft genommenen identifizieren?
– (schweigen)

sind diese bilder eine antwort für niggi?
– niggi? verstehe ich nicht.

bist du fuchs oder henne?
– (schweigen)

aber jetzt springt diekmann auf, geht durch den garten. und schmatzt genüsslich kirschen. 

die parabel? der fuchs im gehege. dort gefrässige ziegen, welche ohne elektrozaun alles kahlfressen würden. hier die süssen kücken – wohl die #kindersoldaten nach @kurtimhof – welche stark geschützt werden müssen. und dann die eierlegenden hennen. die alles besser wissen und alles besser können und von einem stolz krähenden hahn pseudoverteidigt werden. und dann ist da noch dieser fuchs. welcher von allen als der böse verstanden wird. und tatsächlich der wärter des ganzen gartens ist und als ermöglicher wirkt. (so?)

nachtrag 25.06.2015

nachtrag 24.06.2015

nachtrag 21.06.2015

das #trollinterview 13.06.2015

«Der Chefredakteur der „Bild“-Zeitung, Kai Diekmann, gibt sein Handy mit der berühmten Mailbox-Nachricht des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff ins Museum.» (5 «Am 21. Dezember 2011 rief der damalige Bundespräsident beim Chefredakteur der «Bild»-Zeitung, Kai Diekmann, an und sprach dem Journalisten auf die Mailbox. Mit dem Anruf wollte Wulff Einfluss auf den Inhalt und den Zeitpunkt der Veröffentlichung zu seinem umstrittenen Hauskredit nehmen. Der Versuch ging nach hinten los – zwei Monate später trat er vom Amt des Staatsoberhauptes zurück.» (6

Kai Diekmann geht «keinem Streit aus dem Weg». Imre Grimm vermutet, dass er «bei Twitter einer der am häufigsten angepöbelten deutschen Journalisten» sei. (8

wie geht es dir heute?
@KaiDiekmann am liebsten gut! (1

wenn du so auf periscope abhängst, scheinst du überraschend nett.
– ich bin kein ganz netter. das täuscht nur. (2

@watson_news bewirbt sich selbst mit #newsunfucked. ich nenne das was du machst jetzt mal #streamunfucked. was ist dein konzept?
– #streamunfucked? nein. ich habe kein streamunfucked-konzept 3) die kamera ist blind!

die kamera ist blind?
– die kamera ist blind. (4

kann ich den anruf vom damaligen bundespräsidenten wulff auf deinen Anrufbeantworter noch einmal hören?
– ja. geh ins museum in leipzig. dort kannst du das nachhören.

und…
so! habe mein glas fast zu ende…

und…
so, ihr lieben! austrinken! letzter schluck. tschau. have a nice evening.

/end

quellen:

1)

2)

3)

4)

5)

6)

7)

8)

bonusmaterial

ab min 3: roger schawinksi 2007 über kai diekmann:

2010: die welt über den abschluss von rebell.tv: kanal geisteswissenschaften | piazzi/seydel: die form der unruhe umgang mit information auf der höhe der zeit (band 2) junius verlag hamburg 2010


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>