Das gros­se d!a!n!k!e-#CoronaVirus-Listicle (WORK IN PRO­GRESS)

[Text­sor­te: Blitz]
Arbeits­form: Listen­bil­dung, Work in Pro­gress
Anlass:
TL;DR:
Bild­quel­le: John Hop­kins

Plötzlich – «plötz­lich» – geht es dann ganz schnell… Plötz­lich dür­fen wir dann doch wie­der über den Unte­schied von #Kom­ple­xi­tät und #Kom­pli­ziert­heit laut reden.

Es wird grad wie­der span­nend:

In mei­nen 30 Jah­ren LEBEN IM NETZ war ins­be­son­de­re der ame­ri­ka­ni­sche Wahl­kampf eine Trei­ber für die Ent­wick­lung der kon­kret für mich als Otto-Nor­mal-User erleb­ba­ren Nut­zung und Domi­nanz von Inter­netz, Big Data, Soci­al Media… Die­se Liste woll­te ich schon lan­ge mal anfan­gen.

  • 2006 Bush/Clinton: web­vi­deo @rocketboom
  • 2011 Clin­ton/Obama: BigData/google
  • 2015 Clin­ton/Trump: soci­al media/fb
  • 2019 Trump/#4everyang: «irgend­was mit com­mu­nities»

Ich weiss nicht, ob das «stimmt». Ist bloss so ein Gefühl. Und jetzt «füh­le» ich #Coro­na­Vi­rus: Da wer­den plötz­lich «Din­ge» mög­lich, die schon lan­ge «in der Luft hän­gen»… Das will ich hier zu sam­meln begin­nen. Die Num­mern sind kei­ne Prio­ri­sie­rung… Es ist bloss eine Liste. Wie ein Ein­kaufs­zet­tel…

(1) Die Tren­nung von Arbeit:Wohnen ist seit Jahr­zehn­ten Teil von Pro­blem, nicht Teil von Lösung.

Weil die Chi­ne­sen Aus­gangs­ver­bot haben, geht die Luft­ver­schmut­zung dra­ma­tisch zurück. (via Lin­kedIn)
- Die Tren­nung von Woh­nen und Arbei­ten ist ein Ding der Früh­in­du­stria­li­sie­rung und soll­te seit lan­ger Zeit auf­ge­ho­ben wer­den.

(2) Die Total­über­wa­chung im offen zugäng­li­chen Raum ist Teil von Pro­blem, nicht Teil von Lösung.

Das Ver­mum­mungs­ver­bot wird in der Schweiz von jenen auf­ge­ho­ben, wel­che ein Ver­mum­mungs­ver­bot gefor­dert haben. («Bur­ka für alle»)
- Die «Total­über­wa­chung» wirkt sich nega­tiv auf das Indi­vi­du­um aus. Dabei soll­te wer Macht und Gewalt anwen­det, «total trans­pa­rent» agie­ren. (Das inver­se Pan­op­ti­kum. Die Gross­stadt­rat­ten vom CCC.)

- Schutz des Indi­vid­duns für Video-Über­wa­chung und Gesichts­er­ken­nung.

(3) Ent­re Nous – Die Abschot­tung jener, wel­che vor­ge­ben, sie wür­den #Dear­De­mo­cra­cy garan­tie­ren, ist Teil von Pro­blem, nicht Teil von Lösung.

Die Par­tei­po­li­ti­schen Spek­tren fin­den zusam­men und schot­ten sich mit ihren Jour­na­li­sten gegen aus­sen ab: «Ent­re nous»
- Das woll­ten sie schon lan­ge, weil sie die­se ärger­li­che, ewi­ge Fra­ge­rei schon lan­ge nervt. Und die Kano­nen­seg­ner von der Uni das auch offen­sivst stüt­zen. (Und wer dis­tri­bu­iert auch dies unir­ri­tiert?)

- Ten­den­zen wer­den sicht­bar, spit­zen sich zu und wer­den skan­da­li­sier­bar.

Die Staats­recht­ler Fleiner/Fleiner haben schon unter der Bedin­gung von Tele­fon ange­regt, über die Idee eines Par­la­men­tes, wel­che durch Stell­ver­tre­ten­de orga­ni­siert wird, nach­zu­den­ken.

(4) Ein­kau­fen von Gütern via Inter­net wird domi­nant. Zuerst Musik, dann Bücher, dann Aller­lei…

Wer bis jetzt noch nie eine Bestel­lung im Inter­netz gemacht hat: Jetzt wird auch der täg­li­che Bedarf an Nah­rungs­mit­teln bestellt.

(5) Copy/Paste ist die zen­tra­le Kul­tur­form und der Hyper­link unter­läuft Hier­ar­chi­en

Soci­al Media ist ein guter Ort, Best Prac­tice zu ver­mit­teln. Tik­Tok ist dabei bloss das Aus­hän­ge­schild. #lls­wrdgt
- So könn­ten wir uns herz­lich begrüs­sen.

Clue­train Mani­festo 1999:
(1) Märk­te sind Gesprä­che
(7) Hyper­links unter­lau­fen Hier­ar­chi­en

(6) «Wenn nie­mand die Wahr­heit kennt, ist es gut, wenn vie­le danach suchen.» – Wiki­pe­dia & das Revi­val der kol­la­bo­ra­ti­ven Schreib­pro­zes­se, wel­che auch schon vor 500 Jah­ren in Zürich die Refor­ma­ti­on rea­li­sier­ten.

Der Ver­trau­ens­ver­lust in Mas­sen lei­ten­de Medi­en kann jetzt ganz leicht ratio­nal erklärt wer­den:
- Wenn das Geschäfts­mo­dell durch Skan­da­le, Krieg, Angst begün­stigt wird, kann den Infor­ma­tio­nen aus ratio­na­len Grün­den nicht mehr ver­traut wer­den.
- Die Infor­ma­ti­on der Behör­den muss ein Worst­Ca­se den­ken sein, was aber kei­ne Panik begün­sti­gen will. Die Infor­ma­ti­on ist also «poli­tisch» und damit nur durch Selbst­re­flek­ti­on einord­bar. (Farb­codes, Rech­te Räu­me, Ste­phan Trü­by, Archiv rebell.tv)
- Niklas Luh­mann: «Wer weiss, dass er beob­ach­tet wird, kann nicht mehr ratio­nal Han­deln.» (Dirk Baecker, dfdu bd1, Juni­us-Ver­lag Ham­burg, 2009)

(7) #UBI Uni­ver­sal Basic Inco­me – Die Logi­sche Kon­se­quenz der 2. indu­stri­el­len Revo­lu­ti­on, wird in der 4. Pha­se domi­nant: Die Kop­pe­lung von sozia­ler Siche­rung durch Erwerbs­ar­beit ist absurd.

Heli­ko­pter­geld für Hong­kong. Wenn Leit­zins­sen­kung Heli­ko­pter­geld für Ban­ken ist, wäre das #UBI/Grund­ein­kom­men die weit effek­ti­ve­re und effi­zi­en­te­re Lösung. Geld fliegt bekannt­lich immer nach oben. Und immer aus der Perife­rie, in irgend­wel­che Zen­tren der Macht. Also macht es kei­nen Sinn, wenn Noten­ban­ken Geld drucken, bloss um es direkt den Ban­ken zu über­las­sen. Casa del Papel, Net­flix, hat die Sto­ry erzählt.

«Geld als Mit­tel zur Frei­heit.» Klaus W. Wel­lers­hoff im Film @Grundeinkommen (ein Bei­trag von rebell.tv ;-)

#10milliarden? #100milliarden? geld ist plötz­lich kein Pro­blem mehr. @nzz

(8) Think Glo­bal – Act Local (Wer hat es wann erfun­den?)

Regio­na­li­sie­rung von Pro­duk­ti­ons­ket­ten (Her­mann Ploppa)

(9) Rec­laim #Ser­vice­Pu­blic

Ins­be­son­de­re dem Infor­ma­tio­nel­le Sek­tor ist es gelun­gen, die Idee von #Ser­vice­Pu­blic nicht grund­le­gend dis­ku­tie­ren zu las­sen. Mit mas­si­ven Fol­gen für alle ande­ren Berei­che.

Wit­zi­ger­wei­se ist es heu­te der Papst von #New­Pu­bli­cMa­nage­ment, wel­cher «das Asset von Wiki­pe­dia» auf den Punkt zu brin­gen ver­mag: Prof. Dr. Kuno Sched­ler. (Pod­cast)

- am Bei­spiel der Pri­va­ti­sie­rung von Spi­tä­lern. (Her­mann Ploppa)
Das wür­de auch für den «Umgang mit Infor­ma­ti­on auf der Höhe der Zeit» gel­ten ;-)

(10) Zeit- und orts­un­ge­bun­den ler­nen und leh­ren

Uni­ver­si­tä­ten schlies­sen? End­lich #MOOC
- ler­nen, leh­ren, kol­la­bo­ra­tiv arbeiten…face2face ist dazu nicht nötig.

die Kri­se der Uni­ver­si­tät ist evi­dent: dfdu.org/manifest

(7) The Next Orga­ni­za­ti­on Will Not Be Orga­ni­zed.

(8) The­re Is No Such Thing As A Next Uni­ver­si­ty.

(11) Die Gamer-Kul­tur hat es längst vor­ge­macht: Es gibt sehr gros­se Nähe auf Distanz.

Live-Sream­Par­ties (Link auf #SRF­kul­tur suchen)

(12) Häu­ser bau­en geht auch ganz anders: Zum Bei­spiel mit 3‑D-Druckern.

Das Wef weist dar­auf hin…

(13) Die Indi­vi­dua­li­sie­rung kol­lek­ti­ver Pro­ble­me nervt. Seit lan­gem…

(14) NIE WIE­DER mas­sen lei­ten­de Medi­en

(15) Die Bio-Psy­cho-Sozia­le Denk­fi­gur wird domi­nant

Hur­ra! Hur­ra! Die Schu­le brennt – end­lich :-)

X
Eine daten­ge­trie­be­ne Infor­ma­ti­ons­über­sicht infor­miert am besten. Und dann wäre wir bei der Welt von Wiki­me­dia:
- Freie Daten
- Freie Infor­ma­ti­on
- Frei­es Wis­sen

(16)

Plötz­lich müs­sen sich «die Siger­in­sti­tu­tio­nen» von Neu­zeit, Auf­klä­rung, Moder­ne legi­ti­mie­ren:

- Was treibst du da mit uns, #Dear­De­mo­cra­cy?

- und du, Wis­sen­schaft? Was ist aus dir gewor­den?

https://twitter.com/WikiDienstag/status/1240025788893868040

WikiDienstag.ch Pro­dU­sing #Data­Li­ter­a­cy

Castella­ni, Bri­an, 2018, Map of the Com­ple­xi­ty Sci­en­ces Art & Sci­ence Fac­to­ry

Ok, ich schwei­fe ab… Erahnst du, wor­an ich arbei­te? Hast du mir wei­te­re Hin­wei­se und Links? Legst du mir die­se in die Kom­men­ta­re oder irgend­wo bei Soci­al Media unter sms2sms rein?

(…)

2doListe

(…)

(…)

(…)

user:sms2sms in #ZuercherFestspiel1901 (2019) sms2sms:
Twit­terWiki­pe­diaYou­tubeSound­cloudInsta­gramSnap­chatTik­Tok

Ste­fan M. Sey­del/sms ;-)

(*1965), M.A., Stu­di­um der Sozia­len Arbeit in St. Gal­len und Ber­lin. Unter­neh­mer, Sozi­al­ar­bei­ter, Künst­ler.

Aus­stel­lun­gen und Per­for­man­ces in der Roy­al Aca­de­my of Arts in Lon­don (Frieze/Swiss Cul­tu­ral Fund UK), im Deut­sches Histo­ri­sches Muse­um Ber­lin (Kura­ti­on Bazon Brock), in der Cryp­ta Caba­ret Vol­taire Zürich (Kura­ti­on Phil­ipp Mei­er) uam. Gewin­ner Migros Jubi­lée Award, Kate­go­rie Wis­sens­ver­mitt­lung. Diver­se Ehrun­gen mit rocketboom.com durch Web­by Award (2006–2009). Jury-Mit­glied “Next Idea” Prix Ars Elec­tro­ni­ca 2010. Bis 2010 Macher von rebell.tv. Co-Autor von “Die Form der Unru­he“, Umgang mit Infor­ma­ti­on auf der Höhe der Zeit, Band 1 und 2, Juni­us Ver­lag Ham­burg. Ruhen­des Mit­glied im P.E.N.-Club Liech­ten­stein. Er war drei Jah­re Mit­glied der Schul­lei­tung Gym­na­si­um Klo­ster Disen­tis. Seit Som­mer 2014 lebt und arbei­tet er in Zürich: #dfdu.org AG, Kon­stel­la­to­ri­sche Kom­mu­ni­ka­ti­on. (Ent­wick­lung von Pilot und Impuls­pro­jek­ten, gegrün­det 1997 mit Tina Piaz­zi.)


Ein Kommentar für “Das gros­se d!a!n!k!e-#CoronaVirus-Listicle (WORK IN PRO­GRESS)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>