#how2manuals #Streamyard

[Textsorte: Blitz]
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass:
TL;DR:

WikiDienstag.ch ProdUsing #DataLiteracy

Verzeichnis aller #how2manuals
Aktueller Stand dieser Entwicklung unter: https://goo.gl/YzXAf1
Alle Vlogs: https://www.youtube.com/user/sms2sms
Alle Podcasts: https://soundcloud.com/sms2sms
Stramyard.com kennenlernen (Video-Tutorial)
sms ;-) former field correspondent rocketboom.com

How 2 Stream with Streamyard.com

Stream terminieren

  1. Terminieren. Destination Youtube + Facebook
  2. Eintragen bei Feedlogs
  3. Link verteilen auf Twitter + LinkedIn 

Vorlage Videobeschreibung Copy/Paste

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

TITEL:

WikiDienstag.ch ProdUsing #DataLiteracy

Feedlog 11.03.2020 #Sprint46

URL Teilgeben:
URL Teilnehmen: 

URL Zeitprotokoll & Links: https://goo.gl/YzXAf1
Alle Feedlogs:  https://meta.wikimedia.org/wiki/Dienstag/Feedlogs
Alle Sprints: https://meta.wikimedia.org/wiki/Dienstag/Sprints

Wir arbeiten mit Streamyard: https://streamyard.com?pal=5647660507725824 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Stream starten

  1. Live gehen.
  2. Begrüssung, Ankündigung und Musik starten. https://www.micromusic.net/micromusic_tools/microradio/index.php
  3. Tontest am Handy auf Youtube machen
  4. mit WikiDienstag.ch Playlist verbinden
  5. Link verschicken auf twitter, linked in
  6. Verlinken in Feedlogs
  7. Gäste einladen und helfen beim einchecken
  8. Zweite Kamera einloggen

Während dem Stream

(…)

Nach dem Stream

(…)

Wir nennen es #DataLiteracy…

Lernen von Wikipedia (seit 2001) und Wikidata (seit 2013)
Die Forschungs- und Entwicklungsumgebung von
WikiDienstag.ch ProdUsing #DataLiteracay | Glossar

#SmartSetting

  1. Computer mediated Communication
  2. Acceptance to work on a common Question (Lemma, Topic, Question)
  3. Commitment without binding

#CommunityCare

  1. To be a Party Host and
  2. To be a Traffic Cop (Not Police Officer).
  3. Always be a Full-time Enabler

Der Unterschied zwischen Opend : Free (Data, Information, Knowledge)

Zur Entwicklungsumgebung

Digitalisierung ist der Titel für die 4. Industrielle Revolution

Der Begriff Digitalisierung verwenden wir umgangssprachlich offensiv nicht. Es gibt keine Digitale Bildung, Digitales Lernen, Digitale Gesellschaft etc. (Sprche – Dnkn – Wrklchkt)

Die 4. Industrielle Revolution verlangt, dass wir prozessual-systemisch (und nicht linear-kausal-determinische) arbeiten. Dass wir von Komplexität ausgehen, nicht von Kompliziertheit.

(Mechanisierung – Motorisierung – Automatisierung – Digitalisierung)

Ich traue dem Hyperlink mehr zu als der Kunst, der Wissenschaft, der Politik, der Ökonomie

Copy/Paste aus: Input vom Am 24. Mai 2019. für eine Gruppe von an Hochschulen für Soziale Arbeit tätigen Lehrpersonen: #sozialdigital

  1. Soziale Arbeit kritisiert an “Digitalisierung” nicht, dass ganz viele Menschen mit ganz vielen Menschen in Austausch treten können.
    Weltgesellschaft ist unser Ausgangspunkt.
  2. Soziale Arbeit kritisiert an “Digitalisierung” nicht, dass Menschen und Gruppen von Menschen mit eigensinniger körperlicher und/oder psychischer und/oder sozialer Ausstattung gesellschaftlich inkludiert werden können. “Computervermittelte Kommunikation” bedeutet für Millionen von Menschen zunächst vor allem und insbesondere InklusionMenschen mit Neurodiversität bilden dabei ja bloss das Aushängeschild.
    Inklusion ist zentralstes Anliegen professioneller Sozialer Arbeit.
  3. Soziale Arbeit kritisiert an “Digitalisierung” nicht, dass Menschen und Gruppen von Menschen nicht mehr abhängig von Massen leitenden Medien sind und ihre ganz andere Sicht auf ihre ganz andere Lebenswelt selbstbestimmt darstellen können.
    Die Herstellung von Gegenöffentlichkeit ist traditionelleste Praxis sozialräumlicher Interventionen, fragt Marianne Meinhold.
    Und schliesslich:
  4. Soziale Arbeit kritisiert an Digitalisierung nicht, dass jetzt Töne, Bilder, Dateien digital — und nicht mehr analog — durch Berge, Meere und Lüfte geweht werden. Das mag einen Unterschied machen für den Hauselektriker.
    Das Kommunikationsmodell der Bio-Psycho-Sozialen Denkfigur unterscheidet zunächst nicht, wer oder was kommunziert.

user:sms2sms in #ZuercherFestspiel1901 (2019) sms2sms:
TwitterWikipediaYoutubeSoundcloudInstagramSnapchatTikTok

Stefan M. Seydel/sms ;-)

(*1965), M.A., Studium der Sozialen Arbeit in St. Gallen und Berlin. Unternehmer, Sozialarbeiter, Künstler.

Ausstellungen und Performances in der Royal Academy of Arts in London (Frieze/Swiss Cultural Fund UK), im Deutsches Historisches Museum Berlin (Kuration Bazon Brock), in der Crypta Cabaret Voltaire Zürich (Kuration Philipp Meier) uam. Gewinner Migros Jubilée Award, Kategorie Wissensvermittlung. Diverse Ehrungen mit rocketboom.com durch Webby Award (2006–2009). Jury-Mitglied “Next Idea” Prix Ars Electronica 2010. Bis 2010 Macher von rebell.tv. Co-Autor von “Die Form der Unruhe“, Umgang mit Information auf der Höhe der Zeit, Band 1 und 2, Junius Verlag Hamburg. Ruhendes Mitglied im P.E.N.-Club Liechtenstein. Er war drei Jahre Mitglied der Schulleitung Gymnasium Kloster Disentis. Seit Sommer 2014 lebt und arbeitet er in Zürich: #dfdu.org AG, Konstellatorische Kommunikation. (Entwicklung von Pilot und Impulsprojekten, gegründet 1997 mit Tina Piazzi.)


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>