What is Xerokratie? Q77038235 (Xerocratic Action Forms)

1 Find a Solution & adopt it.

2 Don’t fix what isn’t broken.

3 If you can’t fix the broken: Find a next Solution.

#Smart­Set­ting | #Com­mu­ni­ty­Care | #Xero­c­ra­cy | #NextNo­ta­bil­i­ty | — + ≠ #kul­turlǝsɥɔǝʍ ¯\_(ツ)_/¯ https://carl-auer.de/magazin/kulturwechsel

Xerokratie ist eine Herrschafts­form, welche auf dem Übernehmen von Bewährtem beruht

Q77038235

Die Def­i­n­i­tion wurde im Carl-Auer-Mag­a­zin, Hei­del­berg, leicht über­ar­beit­et gezeigt und in der 2. Aus­gabe von Xerosoph.in, Zürich, übernommen: 

Was ist Xerokratie?

Xerokratie ist eine Herrschafts­form, welche auf dem Übernehmen von Bewährtem beruht

  1. “Repariere nicht, was nicht kaputt ist!”
  2. “Finde (irgend­wo, zum Beispiel im Inter­netz) Lösun­gen für dein Prob­lem, welche passen und funk­tion­ieren und übern­imm es.” (Gehe zu Punkt 1)
  3. “Wenn etwas trotz viel­er Anstren­gun­gen nicht gut genug passt oder nicht mehr funk­tion­iert, dann höre damit auf und suche nach ein­er anderen Lösung.” (Gehe zu Punkt 2)
    - Ver­gl.: “Lösungs­fokussiertes Arbeit­en

Begin­nen wir vorne:
Xerokratie ist ein Kof­fer­wort und beste­ht aus Xerox und Kratie. 

Begin­nen wir hinten:

  • Demokratie: Herrschaft der Beherrschten. 
  • Klep­tokratie: Herrschaft der Korrupten. 
  • Seniolokratie: Herrschaft der Alten.
  • Und immer so weit­er. Wikipedia hil­ft.

Machen wir am Anfang weit­er:
Den Begriff Xerokratie machte die Aktions­form “Crit­i­cal Mass” bekan­nt. Auf gemein­samen Velo­fahrten, verteil­ten Aktivist*_Innen flux kopierte Fly­er. Quir­rlig fahrende Fahrräder block­ierten weniger den Verkehr, als viel mehr einge­fahrene Denk- und Hand­lungsmuster: Was auf den Fly­ern stand, war nicht das Entschei­dende. Eher die Form, die Struk­tur. Abge­fahren veloru­tiv war die Art und Weise, wie Dat­en, Infor­ma­tion, Wis­sen verteilt wurde. Aber zeit­gle­ich baute sich in höl­lis­chem Tem­po das #Inter­netz auf. Zufall?

Xerox war damals ein wichtiger Marken­na­men eines amerikanis­chen Fotokopi­en­her­stellers. Die Men­schen sagten: “Ich mache mir davon eine Xerox…” und mein­ten damit, dass sie sich eine Kopie “gezo­gen” haben. Fotos wur­den zu jen­er Zeit noch aus nassen, chemis­chen Bädern her­aus­ge — eben! — zogen. Xerós ist griechisch und kommt von “trock­en”. Kurzum: Xerox war eine Rev­o­lu­tion: Noch nie wurde vorher so trock­en, so schnell, so emo­tion­s­los, so bil­lig eine Kopie erstellt. (Das war lange vor Smart­phone.)

Wenn wir heute “trock­en” Infor­ma­tio­nen im Inter­netz able­gen und eben­so kühl von dort auch wieder Zeux beziehen, meint dies vor allem, dass zwis­chen uns kein warmer Händed­druck, kein feuchter Mundgeruch, kein kle­briger Schweiss fliesst. Wir unter­schei­den uns nicht mehr in Pro­duzen­ten und Kon­sumenten. Wir nutzen, was wir sel­ber — irgend­wie gemein­sam zusam­men mit anderen, kol­lab­o­ra­tiv und koop­er­a­tiv — her­stellen. Wer kommt und sagt: “Das darf­st du nicht kopieren, das ist von mir, das ist mit einem Copy­right geschützt…”: dann kich­ern wir wie fröh­liche Kinder. Copy­right, das zeigt doch schon das Wort, meint “Right to Copy”. (So?)

Zum Schluss:
Xerokratie ist eine Unter­form von Anar­chie. Anar­chie ist nicht Durcheinan­der, Chaos, der Stärkere, Faulere, Unflätigere set­zt sich durch. GANZ IM GEGENTEIL. Solchen Quatsch nen­nen wir Anomie. Wikipedia hil­ft. Anar­chie ist eine weit höher entwick­elte Herrschafts­form als Demokratie. Anar­chie lehnt umstand­los jede Herrschaft ab. Die eigene Frei­heit wird lediglich durch die Frei­heit des Anderen beschränkt.

#agree2disagree
Du über­legst dir also bei allem Han­deln, ob du die Frei­heit des Anderen beschränkst. — Und wer die Anderen sind? Natür­lich auch deine Feinde. Auch jene, auf der anderen Seite der Welt. Freilich auch Tiere. Pflanzen nicht? Eben: Men­schen sind Teil von Natur. 

Wer über Anderes herrschen will, hat sich selb­st auf die Anklage­bank geset­zt. 

Nutze die Hash­tags: #xerokratie #xero­c­ra­cy

P.S.: Was Q77038235 meint? Das braucht dich nicht zu küm­mern. Das ist in etwa das gle­iche was hier ste­ht. Bloss geschrieben für Maschi­nen: https://www.wikidata.org/wiki/Q77038235

@sms2sms

#Duett mit @zekisworld

♬ Orig­inal­ton — Zeki
https://www.velorution.ch/projekt/xerosoph-in

Short­Link auf diesen Ein­trag: https://w.wiki/CSy

Ste­fan M. Sey­del, aka sms, aka sms2sms in «Zürcher Fest­spiel 1901″ (2019, Foto­cre­d­it: Charles Schny­der): Twit­terWikipediaYoutube (aktuell), Sound­cloudInsta­gramSnapchatTik­TokTwitch

Stefan M. Seydel/sms ;-)

(*1965), M.A., Studi­um der Sozialen Arbeit in St. Gallen und Berlin. Unternehmer, Sozialar­beit­er, Künstler.

Ausstel­lun­gen und Per­for­mances in der Roy­al Acad­e­my of Arts in Lon­don (Frieze/Swiss Cul­tur­al Fund UK), im Deutsches His­torisches Muse­um Berlin (Kura­tion Bazon Brock), in der Cryp­ta Cabaret Voltaire Zürich (Kura­tion Philipp Meier) uam. Gewin­ner Migros Jubilée Award, Kat­e­gorie Wis­sensver­mit­tlung. Diverse Ehrun­gen mit rocketboom.com durch Web­by Award (2006–2009). Jury-Mit­glied “Next Idea” Prix Ars Elec­tron­i­ca 2010. Pen­delte bis 2010 als Mach­er von rebell.tv zwölf Jahre zwis­chen Bodensee und Berlin. Co-Autor von “Die Form der Unruhe“, Umgang mit Infor­ma­tion auf der Höhe der Zeit, Band 1 und 2, Junius Ver­lag Ham­burg. Ruhen­des Mit­glied im P.E.N.-Club Liecht­en­stein. Er war drei Jahre Mit­glied der Schulleitung Gym­na­si­um Kloster Dis­en­tis. Seit Ende 2018 entwick­elte er in Zürich-Hot­tin­gen in vie­len Live-Streams – u.a. in Zusam­me­nar­beit mit Sta­tis­tik Stadt Zürich und Wiki­me­dia Schweiz – den Work­flow WikiDienstag.ch, pub­lizierte während der Coro­na-Krise in der NZZ einen Text über Wikipedia, ini­ti­ierte das #PaulWat­zlaw­ick-Fes­ti­val 2020 mit und schreibt aktuell an: #DataL­it­er­a­cy – Ele­mente ein­er Kul­tur­form der Dig­i­tal­isierung im Carl Auer Ver­lag, Hei­del­berg. Im Juli 2020 kehrt er mit seinem 1997 gegrün­de­ten Unternehmen (Spin-Off mit Aufträ­gen der FH St. Gallen, Gesund­heits­di­rek­tion Kan­ton St. Gallen, Bun­de­samt für Gesund­heit (BAG) und der EU aus ein­er Anstel­lung als Leit­er Impuls- und Pilot­in­ter­ven­tio­nen für die Aids-Hil­fe St. Gallen/Appenzell) zurück nach Dissent.is/Muster, mit­ten in die Schweiz­er Alpen.


0 Kommentare für “What is Xerokratie? Q77038235 (Xerocratic Action Forms)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>