«Eine #SoziologWie? welche den Körper des Menschen favorisiert, ist gegen die Freiheit.»

Textsorte: (1) Traum
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: ALYWAYS FISHING 4 COMPLICATIONS (wie soll ich wissen, was ich denke, bevor du mir gezeigt hast, was ich übersehe?)
TL;DR: #Sozialarhttps://dissent.is/2021/07/20/soziologwie/beit ist Arbeit am Sozialen. Nicht an Körpern. Nicht an Psychen. Was aber ist das Soziale? Jaeben: Nicht Körper. Nicht Psyche. Und positiv formuliert? Jaeben: … Darum geht es hier ;-)
Bildquelle: (cc @sms2sms | carl-auer.de/magazin/kulturwechsel
URL/Hashtag: #SoziologWie?

Wenn es ein Zwischensieg für #TheGreatReset gibt während #CoronaVirus 2020/2021, dann diese aggressive Sehnsucht nach #Körper. (So?)

- + ≠ #kulturlǝsɥɔǝʍ ¯\_(ツ)_/¯ carl-auer.de/magazin/kulturwechsel

WORK IN PROGRESS

MAKING OF: LESETEXT

Der Thread auf Twitter, aus welchem ich meinen Lesetext entwickeln will:

PDF mit dem Thread

WORK IN PROGRESS: LESETEXT

«Eine #SoziologWie? welche den Körper des Menschen favorisiert, ist gegen die Freiheit.»

Eine überalterte Gesellschaft wird im Jahr 2020 mit einer schlichten Nachricht spielend in Angst & Panik versetzt: «Du machst gleich deinen letzten Atemzug. Halte deinen Mund geschlossen. Leg dich schon mal aufs Bett: #BesondereHelden.» Und es funktioniert. (So?)

An welchem Punkt stehen wir?

Vor 100 Jahren hat Physik Atome gespalten. Mit schrecklichem Erfolg. Vor 20 Jahren hat Biologie das menschliche Genom entschlüsselt. Return on Investment (ROI) ist König. Und der König wohnt gewöhnlich in einem Palast. So auch heute. Gewöhnungsbedürftig scheint lediglich, dass die aktuelle Gewaltenteilung nicht mehr «Moral» – «Androhung von Krieg» – nicht mehr «Papst:König» – heisst, sondern «Universität:Kapital». Das ist aber nicht nur leicht zu lernen, sondern auch leicht zu beobachten. Ähnlich einfach die bittere Antwort auf die Frage: «Was war Demokratie?» Eine wilde Folge von Ausnahmezuständen.

Nach Monarchie, sei Demokratie gekommen. Diese «Herrschaft der Beherrschten» erscheint nachträglich als eine nützliche Selbstkulpabilisierung: Die Sieger dieser Prozesse sind reicher und mächtiger als alle Könige der Vergangenheit zusammen. Wir – das Volk – wollten auch nicht weiter Richtung Anarachie – der umstandslosen Abwesenheit von Herrschaft. Wir – das Volk – sind noch immer geimpft mit Glauben und Gehorchen. Präziser: Wir – das Volk – ist Opium, wie vorher Religion. (Aber das wäre ein anderes Thema.)

Wie sagt es Matthias Burchardt, in einem männlichen Bild, abschätzig & angeekelt: «Die Gesellschaft gleicht einer Selbsthilfegruppe von Impotenten, welche sich gegenseitig einen Orgasmus vorspielt.» Wie auch immer: Es ist vorbei. Die Eckdaten zum abhaken:

1500 Wechsel des dominanten Kommunikationsmediums: Buchdruck
1789 französische Revolution
1831 erste liberale Verfassungen in .ch (Community Hub since 1291)
1989 deutsche Revolution
2000 Wechsel des dominanten Kommunikationsmediums: Computer
2031 ?!?

Worum geht es eigentlich?

Menschen wollen überleben. (Wie Schmeissfliegen, Viren und Tomaten auch.) Sie wollen leben. Sie wollen gestalten. (Können. Steine. Denken.)

Warum soll ich umsverrecken überleben?
- Was, wenn mir die Gewissheit der Schweizerische Bundesverfassung genommen wird?

«… gewiss, dass frei nur ist, wer seine Freiheit gebraucht, und dass die Stärke des Vol­kes sich misst am Wohl der Schwachen…»

Die Gedanken sind brei. Aber seit tausenden von Jahren wird gefragt, repetiert und aufs immer neue wieder abgeschrieben (Psalm 34):

Wer ist der Mensch, der Lust hat am Leben,
der Tage sich wünscht, um Gutes zu sehen.

#Engelspause

Dieser Corona-Virus war nicht das Killer-Virus. Aber ein Verweis darauf, dass an Killer-Viren gearbeitet wird, allemal.

Dass nicht nur geimpfte Menschen – sondern auch nur geimpfte Computer – das Privileg der Teilhabe am globalen Netzwerk haben: Das scheint bereits durchgesetzt.

Es gab schon immer überflüssige Menschen. Aber vielleicht keine andere Kultur, welche so scheinheilig, so verlogen, so hinterhältig, so kontrafaktisch mit diesem herzzerreissenden Sozialen Fakt umgegangen ist. (so?)

Der Zeitpunkt scheint Engelshaft.

Im Auge des Sturms ist es mucksmäusschen still…

/WhtsNxt?

Was ist das Schwerste von allem? Was Dir das Leichteste dünket. Mit den Augen zu sehn, was vor den Augen dir liegt.
Johann Wolfgang von Goethe

Die Elemente einer nächsten Kulturform sind formulierbar

(…)

(…)

Der Körper des Menschen wird nicht durch den Körper von andereren Menschen geschützt: Ganz im Gegenteil.

Es könnte gar gezeigt werden, dass Sprache, Schrift, Buchdruck – und Computer auch‹- kulturelle Erfindungen waren, welche den Körper des Menschen gänzlich anders zu schützen suchen.

  • Sprache: «Die Kunst, nicht derart gelaust zu werden…
  • Schrift: «Die Anrufung Gottes…»
  • Buchdruck: «Das Echo in der universitären Bibliothek…»
  • Computer: «The Context Is The Message»

Der #Sinnüberschuss von Sinn

(…)

Die 4. Welt einer Realisation eines autopoietischen Systems: Cyber

(…)

(…)

(…)

(…)

(…)

Sammlung von Fragmenten

NIE WIEDER: Genozid und Folter (so?)

Johann H. Addicks (cc)

Thread:

Bazon Brock 1967

Das #Transhumanismus der Schwurblenden, Lügnenden und Verschwöhrungstheoretikernden ist das #FlatEarth der seriös, wissenschaftlich, rational Informierenden. (so?)

#ÜBERSCHUSSSINN

- + ≠ #medienlǝsɥɔǝʍ ¯\_(ツ)_/¯
- referenz‑ü.
+ symbol‑ü.
≠ kritik‑ü.
# kontrolle‑ü.

- + ≠ #medienlǝsɥɔǝʍ ¯\_(ツ)_/¯
was hat die #sprachkultur kultiviert?
- entkoppelung von körper

was hat die #schriftkultur kultiviert?
- entkoppelung von zeit/raum

was hat die #buchdruckkultur kultiviert?
- entkoppelung von sache

was wird die #computerkultur kultivieren?
- entkoppelung von sinn

Stefan M. Seydel, aka sms, aka sms2sms in «Zürcher Festspiel 1901″ (2019, Fotocredit: Charles Schnyder): TwitterWikipediaYoutube (aktuell), SoundcloudInstagramSnapchatTikTokTwitch

Stefan M. Seydel/sms ;-)

(*1965), M.A., Studium der Sozialen Arbeit in St. Gallen und Berlin. Unternehmer, Sozialarbeiter, Künstler.

Ausstellungen und Performances in der Royal Academy of Arts in London (Frieze/Swiss Cultural Fund UK), im Deutsches Historisches Museum Berlin (Kuration Bazon Brock), in der Crypta Cabaret Voltaire Zürich (Kuration Philipp Meier) uam. Gewinner Migros Jubilée Award, Kategorie Wissensvermittlung. Diverse Ehrungen mit rocketboom.com durch Webby Award (2006–2009). Jury-Mitglied “Next Idea” Prix Ars Electronica 2010. Pendelte bis 2010 als Macher von rebell.tv zwölf Jahre zwischen Bodensee und Berlin. Co-Autor von “Die Form der Unruhe“, Umgang mit Information auf der Höhe der Zeit, Band 1 und 2, Junius Verlag Hamburg. Ruhendes Mitglied im P.E.N.-Club Liechtenstein. Er war drei Jahre Mitglied der Schulleitung Gymnasium Kloster Disentis. Seit Ende 2018 entwickelte er in Zürich-Hottingen in vielen Live-Streams – u.a. in Zusammenarbeit mit Statistik Stadt Zürich und Wikimedia Schweiz – den Workflow WikiDienstag.ch, publizierte während der Corona-Krise in der NZZ einen Text über Wikipedia, initiierte das #PaulWatzlawick-Festival 2020 mit und sammelt im Blog von Carl Auer Verlag, Heidelberg, «Elemente einer nächsten Kulturform». Im Juli 2020 kehrt er mit seinem 1997 gegründeten Unternehmen (Spin-Off mit Aufträgen der FH St. Gallen, Gesundheitsdirektion Kanton St. Gallen, Bundesamt für Gesundheit (BAG) und der EU aus einer Anstellung als Leiter Impuls- und Pilotinterventionen für die Aids-Hilfe St. Gallen/Appenzell) zurück nach Dissent.is/Muster, mitten in die Schweizer Alpen.


0 Kommentare für “«Eine #SoziologWie? welche den Körper des Menschen favorisiert, ist gegen die Freiheit.»

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>