#HassImNetz? – Der 1. zivilisatorischer Sprung: «Auge um Auge, Zahn um Zahn». (so?) #DerVierteSprung #dögs

Memos & Links zum #MedienTheater vom 27.08.2021
Die ganze Playliste: WikiDienstag.ch ProdUsing #DataLiteracy

WORK IN PROGRESS

#Blockalsammlung #dögs #DerVierteSprung

wer HASS IM #INTERNETZ erfindet, inszeniert HASS AUF #INTERNET (so?)

  • Ist das ein persönlicher Angriff?
  • Ein «auf den Mann spielen»?
  • Die ganz grossen Experten von HASS IM INTERNETZ würden das ganz sicher so zu interpretieren vermögen (so?)
  • Aber…

LAAAAAANGSAM…

the individualization of collective problems pisses me off. @sms2sms

Währenddem seit 2001 im Namen der Freiheit, der Menschenrechte und der freien Rede Deutschland am Hindukusch verteidigt wird und dort die Kinder vor blauem Himmel Angst haben müssen, weil dann die Drohnen kommen, salbieren die Professorenden in der Univerisität HASS IM INTERNETZ…

DAS IST heuchlerischer, verquirrlender, legitimierender QUATSCH.

Es war ein zivilisatorischer Sprung – der Dritte, um präzis zu tun – welcher die Bevorzugung der verschriftlichen Sprache, des massen haften Litterings der Litteratur, dem Pressen von Gedanken auf die damals noch verschissenen Strassen, die Spitze Feder gegenüber den spitzen Speeren vorgezogen worden ist. Präzis dieser zivilisatorische Spruch, hat Universitäre Professoren erst hervorgebracht. Und die Typen gucken auf einen Twitter-Tweet und sehen Hass, welcher «erkannt, gelabelt und ausgemerzt» werden muss? KRASS :-/

ZIVILISIERT EUCH – ihr Heuchler (so?)  

«Zivlilisierte euch, ihr Hunde», hätte auch gepasst. Wegen #dögs | Abernu: SEI CHARMANT, empfehlen andere. | Kurzum:

DIE WELT IST EIN GESRPÄCH | – + ≠ #kulturlǝsɥɔǝʍ ¯\_(ツ)_/¯

Eine sehr kurze Geschichte der Zivilisatorischen Sprünge:

Von Chajm Guski - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=87446321

Chajm Guski – CC BY-SA 4.0 | Auszug aus Wikipedia (6. Juli 2021):

Auge für Auge 

(hebräisch עין תּחת עין ajin tachat ajin) ist Teil eines Rechtssatzes aus dem Sefer ha-Berit (hebr. Bundesbuch) in der Tora für das Volk Israel (Ex 21,23–25 EU):

„[…] so sollst du geben Leben für Leben, Auge für Auge, Zahn für Zahn, Hand für Hand, Fuß für Fuß, Brandmal für Brandmal, Wunde für Wunde, Strieme für Strieme.“

Nach rabbinischer und überwiegender historisch-kritischer Auffassung verlangt der Rechtssatz bei allen Körperverletzungsdelikten einen angemessenen Schadensersatz vom Täter, um die im Alten Orient verbreitete Blutrache illegal zu machen, durch eine Verhältnismässigkeit von Vergehen und Strafe abzulösen und Gleichheit vor dem Gesetz für Männer und Frauen, Arme und Reiche herzustellen.

Wo Menschen sind, Dissent.is(t ;-)

Kain, der Erstegeborene, wird Ackerbauer.
Abel wird Nomade, ein Hirte.

  • Und Gott liebt wen?

Jener, welcher auf EIGENTUM macht, ermordert jenen, welcher auf ACCESS setzt. Das Neue, ist stets das noch Ältere: Die Themen sind so alt, wie unsere Kulturtradition die Tradition unserer Kultur erzählt:

«You’ll own nothing. And you’ll be happy
TheGreatReset @wef | Aber das wäre ein anderes Thema ;-)

Der erste zivilisatorische Sprung:

Bloss weil dir der Andere dein Auge ausgekratzt hat, musst du ihm nicht gleich den Kopf abschlagen. (so?)

«Was du nicht willst, dass man dir tu’, das füg auch keinem andern zu.»

  • Und wer nicht hören will, muss fühlen. (so?)

Wie auch immer.

Der zweite zivilisatorische Sprung:

Der Profet Jesus, ein Zelot(?), welcher anderen zum Christus wurde, formulierte die Grundidee mit etwas mehr Pfeffer im Arsch:

LIEBE DEINE FEINDE. (Lukas 6, 27ff)

Der über hunderte von Jahren von sogenannten «Christen» durch die Zeit gecopy/pastete lebte in einem durch bleiche, fremde, gewaltbereit mächtige Richter aus Rom. Die ortsansässigen durchgeknallten Intellektuellen, nannte er hemmungs- und umstandlos «Heuchler»…

Die aktuellen Ausgangslagen sind so alt, wie unsere Kulturtradition die Tradition unserer Kultur erzählt: Schnell weiter.

Der dritte zivilisatorische Sprung:

Sie nannten es «Menschenrechte».

«Neuer Wein in alte Schläuche», hätte der Profet Jesus dem Heuchlerpack entgegen geschleudert. Aber präzis auf die Pervertierungen seiner Gläubigen reagierte «diese dritte Welle»… um es in aktuellem «Corona-PR-Deutsch» zu sagen…

DIE WÜRDE DES ANDEREN MENSCHEN IST UNANTASTBAR.
- das wird Spritze.

Mann gegen Mann
Mann mit Stein in der Hand, ist stärker als Mann ohne Stein.
Mann mit Speer
Mann mit Pfeil und Bogen
Mann mit Pistole
Mann mit Kanone
Mann mit Fliegerbombe
Mann mit Drohne

Um:Welt

Es geht auch viel eleganter:

Mann mit Gas auf dem Feld
Mann mit Gas im Keller
Mann mit Killervirus

Die Erfindung der Umwelt ist eine deutsche. | Das deutsche Wort Um:Welt legt nahe, dass die Welt in dir selbst liegt (so?) | Aber das wäre eine andere Geschichte ;-)

Aber die Heuchler von der Universität finden neuerdings HASS IM INTERNETZ? Seit wann? Seit die Drohnen fliegen… Zufälle aber auch ;-)

Jedenfalls: Ohne Univ.-Prof. Dr. zu sein, kannst du eine so verquirrlte Idee niemals plausibilisieren.. (so?)

Die Grossmeister der Speichellecker, Arschkriecher und Drittmittelaquisitöre sässen gar nicht staatlich zwangsfinanziert, unkündbar in geheiztem Büros, mit verbilligtem Essen in der Mensa der Universität, wäre «Der Dritte Zivilisatorische Sprung» nicht ganz wesentlich mit der völlig unverschwitzten Praxis ihres Theorietreibens in der Bibliothek verbunden:

Der Austausch der spitzen Speere gegen spitze Federn, war der Clou.

Aber gegen Heuchler, hast du so wenig Chancen wie Kinder am Hindukusch gegen Drohnen. Oder alle anderen gegen Killerviren. Das Thema ist toxisch:

Biogefährdung Biohazard

Schnell weiter:

Der vierte zivilisatorische Sprung:

(…)

(…)

(…)

(…)

(…)

(…)

(…)

(…)

(…)

(…)

(…)

(…)

(…)

(…)

28.–31. Oktober 2021
#IRGENDWASMITSTANISŁAWLEM

Ein Kind aus Jemen mit dem Mund voller Drogen, spricht mir aus dem Herzen…

Mir wird erzählt, was es erzählt. Ich notiere es mir und lasse es von Google zurück auf arabisch übersetzen…

es ist falsch, dass ihr mich weckt, wenn ich träume… ich soll aufstehen und euch zuhören? – ihr wollt, dass ich nicht meinen träumen horche? lasst mich träumen. ich träume. (Tondatei)

من الخطأ أن توقظني عندما احلم … هل يجب علي النهوض والاستماع اليك؟ – تريدني ألا أستمع إلى أحلامي؟ دعني أحلم أنا أحلم.

Fundstücke während dem Schreiben…

«Unsere Richtlinien konzentrieren sich auf die Entfernung von Videos, die direkt zu erheblichem Schaden in der realen Welt führen können», schrieb der Youtube-Produktverantwortliche @nealmohan

HATE SEEKING, GATE KEEPING

scheinbar seriös…

«Hater:innen und Extremist:innen verpacken ihre Inhalte möglichst attraktiv, authentisch, emotional aufwühlend oder scheinbar seriös.» @HassImNetz

Von Emran Feroz
https://de.wikipedia.org/wiki/There_are_known_knowns

Das Neue ist stets das noch Ältere. (Wolfgang Pauli / Ernst Peter Fischer)

Anhänge & Links

Stefan M. Seydel, aka sms, aka sms2sms in «Zürcher Festspiel 1901″ (2019, Fotocredit: Charles Schnyder): TwitterWikipediaYoutube (aktuell), SoundcloudInstagramSnapchatTikTokTwitch

Stefan M. Seydel/sms ;-)

(*1965), M.A., Studium der Sozialen Arbeit in St. Gallen und Berlin. Unternehmer, Sozialarbeiter, Künstler.

Ausstellungen und Performances in der Royal Academy of Arts in London (Frieze/Swiss Cultural Fund UK), im Deutsches Historisches Museum Berlin (Kuration Bazon Brock), in der Crypta Cabaret Voltaire Zürich (Kuration Philipp Meier) uam. Gewinner Migros Jubilée Award, Kategorie Wissensvermittlung. Diverse Ehrungen mit rocketboom.com durch Webby Award (2006–2009). Jury-Mitglied “Next Idea” Prix Ars Electronica 2010. Pendelte bis 2010 als Macher von rebell.tv zwölf Jahre zwischen Bodensee und Berlin. Co-Autor von “Die Form der Unruhe“, Umgang mit Information auf der Höhe der Zeit, Band 1 und 2, Junius Verlag Hamburg. Ruhendes Mitglied im P.E.N.-Club Liechtenstein. Er war drei Jahre Mitglied der Schulleitung Gymnasium Kloster Disentis. Seit Ende 2018 entwickelte er in Zürich-Hottingen in vielen Live-Streams – u.a. in Zusammenarbeit mit Statistik Stadt Zürich und Wikimedia Schweiz – den Workflow WikiDienstag.ch, publizierte während der Corona-Krise in der NZZ einen Text über Wikipedia, initiierte das #PaulWatzlawick-Festival 2020 mit und sammelt im Blog von Carl Auer Verlag, Heidelberg, «Elemente einer nächsten Kulturform». Im Juli 2020 kehrt er mit seinem 1997 gegründeten Unternehmen (Spin-Off mit Aufträgen der FH St. Gallen, Gesundheitsdirektion Kanton St. Gallen, Bundesamt für Gesundheit (BAG) und der EU aus einer Anstellung als Leiter Impuls- und Pilotinterventionen für die Aids-Hilfe St. Gallen/Appenzell) zurück nach Dissent.is/Muster, mitten in die Schweizer Alpen.

Textsorte: (1) Traum
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: (…)
TL;DR: (…)
Bildquelle: (…)
URL/Hashtag: (…)


Ein Kommentar für “#HassImNetz? – Der 1. zivilisatorischer Sprung: «Auge um Auge, Zahn um Zahn». (so?) #DerVierteSprung #dögs

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>