prof. dr. dirk baecker @imtunnel https://docs.google.com/document/d/1p588l6rDp8fJX7CHi-v7VWR8LMWJgrqf5KSHWBkkUpU/edit

ZEIT FÜR W3NDE3HÄLS3 #Wendehals

Mem­os & Links zum #Medi­enThe­ater vom 14.11.2021
Die ganze Playliste: WikiDienstag.ch Pro­dUs­ing #DataL­it­er­a­cy

Ist ger­ade ein kleines Zeit­fen­ster offen?

Die Hoffnung stirbt zuletzt…

1/9 shorts | Intro 

https://de.wikipedia.org/wiki/Stefan_M._Seydel

“An welchem Punkt ste­hen wir?”
“Was tun?”

Die alten Fra­gen in 9 Sizzen von Shorts
- Youtube will damit Tik­Tok, Insta­gram & Co abschiessen.
- Ich steh ja ganz auf Google. “Dont’ be Evil” ;-)
- Und samm­le Punk­te, woran ein Infor­ma­tioneller Ser­vice Pub­lic auf der Höhe der Zeit erkan­nt wer­den kön­nte.
- Und ich habe auch einen ganz konkreten Vorschlag, was aus der Schweiz her­aus — .ch — Com­mu­ni­ty Hub since 1291 — getan wer­den kön­nte. Schnippsel 8

An welchem Punkt ste­hen wir?

Die drei Her­aus­forderun­gen von #Welt­ge­sellschaft:
- Ökokolo­gie (“Der Men­sch als Teil von Natur”)
- Ökonomie (“Geld regiert die Welt”)
- Kom­mu­nika­tion (“Wer ist Wir?”)

Warum wir so gerne auf drei zählen“?
- Dynamik
- Spie­len
- Shake your Ass — your mind will fol­low. Schnippsel 9

Die ganze Playlist auf WikiDienstag.ch
- und das Mak­ing Of zu dieser Serie: dissent.is/wendehals

Gretchen­frage: “Glaub­st du an Viren?”
- Hä‘? Ich bin Sozialar­beit­er. KEINE AHNUNG. ich ver­lasse mich auf Experten. (So?)

2/9 shorts | It’s the Workflow, stupid

An welchem Punkt ste­hen wir?
- Naja: Wer ist Wir?
- Stanis­law Lem sagt: “Der Appa­rat” (Moni­ka Wirth­gen)
- Dirk Baeck­er sagt: “Alle anderen nicht.” 

Die Frage ist weniger kom­pliziert, als komplex.

Trans­diszi­plinäre Hand­lungswis­senschaft, Die Kom­ple­men­tärität im Umgang mit Kom­plex­ität und Kompliziertheit

Anam­nese — Diag­nose — Prog­nose — Therapie

prozes­su­al-sys­temisch-dynamisch als kom­plen­tär­er Zugang zu lin­ear-kausel-deter­min­is­tis­chen Herangehensweisen. 

Piazzi/Seydel: Die Form der Unruhe, Band 1 (2009), Band 2 (2010), Junius Ver­lag Hamburg

3/9 shorts | Prof. Dr. Nikola Biller-Andorno

https://en.wikipedia.org/wiki/Nikola_Biller-Andorno

Das geniale an der aktuellen Zeit ist, dass die grundle­gen­sten Fra­gen auf den Tisch kom­men. Alles auf den Tisch.

Wer ist wir?

Was meinst du, wenn du Gesellschaft sagst?

Was meinst du, wenn du ICH sagst?
- Wer bin ich, und wenn ja wieviele?
Richard David Precht. Der arro­gan­teste — aber natür­lich auch der schön­ste — Wen­de­hals des Staats­fernse­hens der Kartof­fel­re­pub­lik ;-)

WOZU UNIVERSITÄT?

Wenn diese bloss noch drittmit­tel jagt?
Umsver­reck­en hil­fre­ich sein will?

SCHON WIEDER

übri­gens:

Amtspe­ri­o­den, Wahlen, Amt­szeitbeschränkun­gen vs Ordentliche Pro­fes­suren (unbe­fris­tete Anstellung)

4/9 shorts | Michail Bakunin

https://de.wikipedia.org/wiki/Michail_Alexandrowitsch_Bakunin

Viel zu viele Infor­ma­tio­nen: dieses Prob­lem hat­ten schon andere vor uns:

Viel zu viele spezial­isierte Spezial­is­ten: dieses Prob­lem hat­ten schon andere vor uns: 

Das Zitat in etwas län­gerem Zusammenhang:

5/9 shorts | Antonio Gramsci

https://de.wikipedia.org/wiki/Antonio_Gramsci

«Die alte Welt liegt im Ster­ben, die neue ist noch nicht geboren. Es ist die Zeit der Mon­ster.» Anto­nio Gramsci’s berühmte Charak­ter­isierung der Zwis­chenkriegszeit klingt unbe­haglich aktuell. 

(…)

Es gibt immer Alter­na­tiv­en. Auch in geschichtlichen Phasen, in denen die Macht der mon­strösen Gewis­sheit­en erdrück­end scheint. Es gibt immer Alternativen.

Der erste und let­zte Abschnitt ein­er kurzen, knack­ien Rede von Bun­desrat Alain Berset, 20.10.2021, Uni­ver­sität Zürich.

6/9 shorts | Prof. Dr. Franziska Sprecher

https://www.oefre.unibe.ch/ueber_uns/personen/prof_dr_sprecher_franziska/index_ger.html

Die Pri­vatisierung des Rechtsstaates. (#Net­zDG spd — Ich AG)
Die Infor­mal­isierung des Rechtsstaates. (Empfehlun­gen, kein Druck, kein Zwang…)

7/9 shorts | Prof. Dr. Dirk Baecker

https://de.wikipedia.org/wiki/Dirk_Baecker

Häfelin/Haller: Die tra­gen­den Säulen des Bun­desstaat­srecht seit 1831/1848:

#Rechtsstaat: Das starke Recht vor die Rechte der Stärk­eren
#Demokratie: Machtwech­sel ohne Blutvergiessen
#Föder­al­is­mus: Dort entschei­den, wo umge­set­zt wird
#Sozial­staat: Befähi­gung zur Mit­gestal­tung, aka Bil­dung, Empow­er­ment etc.

Masse? — Schwarm!

prof. dr. dirk baecker @imtunnel https://docs.google.com/document/d/1p588l6rDp8fJX7CHi-v7VWR8LMWJgrqf5KSHWBkkUpU/edit

https://docs.google.com/document/d/1p588l6rDp8fJX7CHi-v7VWR8LMWJgrqf5KSHWBkkUpU/edit

8/9 shorts | “Wikipedia/Wikidata ist die schlechteste Umgebung im Umgang mit Daten, Information, Wissen auf der Höhe der Zeit, ausser aller Anderen.”

1,6 Mil­liar­den investiert das schweiz­er Par­la­ment in Massen lei­t­ende Medi­en. Der Bun­desver­wal­tung ste­hen 500 Jour­nal­is­ten zur ver­fü­gung um 5 Medi­en­häuser in der Schweiz zu betreuen.

Und was ist der beste Umgang mit viel zu viel Information?

9/9 shorts | Shake Your Ass — Your Mind Will Follow @metamythos

Bonustrack ;-)

PD Dr. Elena Louisa Lange

16. November 2021, 12.00h – 16.00h Du, Monika Wirthgen, wie beantwortet Stanisław Lem die Frage: “Wer ist Wir?” | mit und Rolf Reinhold | Teil 10

23. November 2021, 12.00h Der Hitler-Schwarm, mit: @superrieu uam

prof. dr. dirk baecker @imtunnel https://docs.google.com/document/d/1p588l6rDp8fJX7CHi-v7VWR8LMWJgrqf5KSHWBkkUpU/edit

prof. dr. dirk baeck­er @imtunnel
https://docs.google.com/document/d/1p588l6rDp8fJX7CHi-v7VWR8LMWJgrqf5KSHWBkkUpU/edit

#murmuration

Ste­fan M. Sey­del, aka sms, aka sms2sms in «Zürcher Fest­spiel 1901″ (2019, Foto­cre­d­it: Charles Schny­der):  Twit­terWikipedia (Lem­ma), Youtube (aktuell), Sound­cloudMastodonInsta­gram (ges­per­rt), SnapchatTik­TokTwitcht.me/WikiDienstag

Stefan M. Seydel/sms ;-)

(*1965), M.A., Studi­um der Sozialen Arbeit in St. Gallen und Berlin. Unternehmer, Sozialar­beit­er, Künstler.

Ausstel­lun­gen und Per­for­mances in der Roy­al Acad­e­my of Arts in Lon­don (Frieze/Swiss Cul­tur­al Fund UK), im Deutsches His­torisches Muse­um Berlin (Kura­tion Bazon Brock), in der Cryp­ta Cabaret Voltaire Zürich (Kura­tion Philipp Meier) uam. Gewin­ner Migros Jubilée Award, Kat­e­gorie Wis­sensver­mit­tlung. Diverse Ehrun­gen mit rocketboom.com durch Web­by Award (2006–2009). Jury-Mit­glied “Next Idea” Prix Ars Elec­tron­i­ca 2010. Pen­delte bis 2010 als Mach­er von rebell.tv zwölf Jahre zwis­chen Bodensee und Berlin. Co-Autor von “Die Form der Unruhe“, Umgang mit Infor­ma­tion auf der Höhe der Zeit, Band 1 und 2, Junius Ver­lag Ham­burg. Ruhen­des Mit­glied im P.E.N.-Club Liecht­en­stein. Er war drei Jahre Mit­glied der Schulleitung Gym­na­si­um Kloster Dis­en­tis. Seit Ende 2018 entwick­elte er in Zürich-Hot­tin­gen in vie­len Live-Streams – u.a. in Zusam­me­nar­beit mit Sta­tis­tik Stadt Zürich und Wiki­me­dia Schweiz – den Work­flow WikiDienstag.ch, pub­lizierte während der Coro­na-Krise in der NZZ einen Text über Wikipedia, ini­ti­ierte das #PaulWat­zlaw­ick-Fes­ti­val 2020 mit und sam­melt im Blog von Carl Auer Ver­lag, Hei­del­berg, «Ele­mente ein­er näch­sten Kul­tur­form». Im Juli 2020 kehrt er mit seinem 1997 gegrün­de­ten Unternehmen (Spin-Off mit Aufträ­gen der FH St. Gallen, Gesund­heits­di­rek­tion Kan­ton St. Gallen, Bun­de­samt für Gesund­heit (BAG) und der EU aus ein­er Anstel­lung als Leit­er Impuls- und Pilot­in­ter­ven­tio­nen für die Aids-Hil­fe St. Gallen/Appenzell) zurück nach Dissent.is/Muster, mit­ten in die Schweiz­er Alpen.

Textsorte: (1) Traum, (2) Blitz, (3) Beken­nt­nis, (4) Memo, (5) Märchen, (6) Dra­ma, (7) Tabu
Arbeits­form: Doku­men­ta­tion, Lis­ten­bil­dung, Work in Progress
Anlass: (…)
TL;DR: (…)
Bildquelle: (…)
URL/Hashtag: (…)


0 Kommentare für “ZEIT FÜR W3NDE3HÄLS3 #Wendehals

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>