#FiastaDaBulius

MYZELT EUCH #FiastaDaBulius Nr. 002 (“Lebst du noch?”) #FunghiFestival #Pilzfestival #Surselva 2022

Zur Home­page des Festivals: 

fiasta-da-bulius.ch

Langsam: Dieser Ein­trag in meinem Blog sind meine eige­nen, pri­vat­en, per­sön­lichen Noti­zen, Zugänge und Links zu meinem Engage­ment an diesem Festival.

NEIN, dieses Fes­ti­val nicht ist nicht meine Ini­tia­tive, son­dern jene der wun­der­baren Ali­son Lan­g­ley. Aber vor der ersten Durch­fühung 2021 war ich am Ende der einzige in unser­er regionalen Zoom-Gruppe, welch­er stur fasziniert und begeis­tert war für ihre Idee. Und es wur­den drei ganz fan­tastis­che Tage… ;-)

Mem­os & Links zum #Medi­enThe­ater vom ??.??.202?
Die ganze Playliste: WikiDienstag.ch Pro­dUs­ing #DataL­it­er­a­cy

WORK IN PROGRESS

Hast du das gewusst?
LEBST DU NOCH?
ist die “offizielle” Begrüs­sungs­formel, wenn Pilz­suchende sich im Wald begeg­nen… Echt jet­zt ;-)

Mit diesem Papi­er wird finanzielle Unter­stützung gesucht:

In diesem Arbeits­doku­ment machen wir die Vor-Abklärun­gen. | Die Arbeit dort ist nicht gelun­gen und wurde beendet.

VERLAUF/CHRONIK

8. März 2022

Das Datum 9./10./11. Sep­tem­ber geht nicht. NEU wird geprüft:
26./27./28. August…

27. Februar 2022

WORK IN PROGRESS: Wir testen aktuell das Datum:

  • fre­itag, 26. August: abend ver­anstal­tung (film?)
  • sam­stag, 27. August: diverse gesprächs-ange­bote (teil­GEBEN, statt teil­NEHMEN)
    idee: eine idee aus san fran­cis­co: die restau­rants im vitg geben eine mini­por­tion eines pilzgericht­es aus. die leute laufen durchs dorf und bew­erten. dann kom­men alle zusam­men und dem besten gericht wird gratuliert ;-)
  • son­ntag, 28. August: schonzeit ist vor­bei und auf vivian wird eine pilzexkur­sion angeboten.

27. Februar 2022

Die Geschis­chte hat sich wieder­holt. Das Fes­ti­val 2022 ist abge­sagt und ich bin wieder der einzige, welch­er die Idee von Ali­son ganz wun­der­voll findet ;-)

Aus­gangslage: Obwohl wir in der gle­ichen Region leben, ist die Anfahrt mit dem Auto fast 50 Minuten. Mit der Bahn länger. Mit meinem eBike… ;-)))

Argu­mente für die 2. Durch­führung der #Fias­taD­aB­u­lius in Disentis/Mustér:

  1. Mir fällt es leichter, mich für eine Aktion zu engagieren, welche sich in meinem direk­ten Umfeld stattfindet. 
  2. Das Fes­ti­val in der Sur­sel­va umherziehen zu lassen, fände ich auch für die Region selb­st attraktiv.
  3. Drei Plätze, welche ich für das Fes­ti­val sehr attrak­tiv find­en würde:
    - Kloster Dis­en­tis, Platz unter den Lin­den
    - Cen­ter Sur­sivlan d’A­gri­cul­tura, Disentis/Mustèr
    - Acad­e­mia Sursilvan
  4. Die Pilzkon­trollen in der Region machen die gle­ichen Lia Hei­ni-Pia­cen­ti­ni und Egmont Heisch
  5. Ein “post-ökonomis­ches Fes­ti­val” zu machen, würde mich inter­essieren:
    - Per­so­n­en, welche sich engagieren erhal­ten Zugänge zu kostenpflicht­en Ele­mente — etwa, wenn wir etwas spezielles machen wollen: Jeman­den ein­laden, einen Raum mieten etc.
    - “Pro­fes­sionelle Kur­sange­bote” machen ihr Mar­ket­ing und das einkassieren selb­st.
    - Es wird ins­beson­dere eine Pro­gramm­struk­tur ange­boten
    - Das Fes­ti­val lebt davon, dass wer teil­NIMMT, irgend­woan­ders teil­GIBT.
    - (so?)

Vorschlag:
- Abklärung: Cen­ter Sur­sil­van, Acad­e­mia Vivian, Kloster Dis­en­tis
– Welch­es Datum wäre gut?
– Wer macht mit?

16. Februar 2022

Am 16. Feb­ru­ar 2022 wird in einem Zoom-Meet­ing entsch­ieden, ob das 2. #FunghiFes­ti­val in Cumbel/Lumnezia am 19–20 August oder 16–17 Sep­tem­ber 2022 stat­tfind­en wird… 

ARBEIT AN MEINER INTENTIONALEN FRAGE:

Mein Engagement im Rahmen des #FunghiFestivals ordne ich meinem Themenfeld #IAAW zu:

wenn mich jemand im jan­u­ar 2022 fragt, woran ich arbeite… 

Ste­fan M. Sey­del, aka sms, aka sms2sms in «Zürcher Fest­spiel 1901″ (2019, Foto­cre­d­it: Charles Schny­der):  Twit­terWikipedia (Lem­ma), Youtube (aktuell), Sound­cloudMastodonInsta­gram (ges­per­rt), SnapchatTik­TokTwitcht.me/WikiDienstag

Stefan M. Seydel/sms ;-)

(*1965), M.A., Studi­um der Sozialen Arbeit in St. Gallen und Berlin. Unternehmer, Sozialar­beit­er, Künstler.

Ausstel­lun­gen und Per­for­mances in der Roy­al Acad­e­my of Arts in Lon­don (Frieze/Swiss Cul­tur­al Fund UK), im Deutsches His­torisches Muse­um Berlin (Kura­tion Bazon Brock), in der Cryp­ta Cabaret Voltaire Zürich (Kura­tion Philipp Meier) uam. Gewin­ner Migros Jubilée Award, Kat­e­gorie Wis­sensver­mit­tlung. Diverse Ehrun­gen mit rocketboom.com durch Web­by Award (2006–2009). Jury-Mit­glied “Next Idea” Prix Ars Elec­tron­i­ca 2010. Pen­delte bis 2010 als Mach­er von rebell.tv zwölf Jahre zwis­chen Bodensee und Berlin. Co-Autor von “Die Form der Unruhe“, Umgang mit Infor­ma­tion auf der Höhe der Zeit, Band 1 und 2, Junius Ver­lag Ham­burg. Ruhen­des Mit­glied im P.E.N.-Club Liecht­en­stein. Er war drei Jahre Mit­glied der Schulleitung Gym­na­si­um Kloster Dis­en­tis. Seit Ende 2018 entwick­elte er in Zürich-Hot­tin­gen in vie­len Live-Streams – u.a. in Zusam­me­nar­beit mit Sta­tis­tik Stadt Zürich und Wiki­me­dia Schweiz – den Work­flow WikiDienstag.ch, pub­lizierte während der Coro­na-Krise in der NZZ einen Text über Wikipedia, ini­ti­ierte das #PaulWat­zlaw­ick-Fes­ti­val 2020 mit und sam­melt im Blog von Carl Auer Ver­lag, Hei­del­berg, «Ele­mente ein­er näch­sten Kul­tur­form». Im Juli 2020 kehrt er mit seinem 1997 gegrün­de­ten Unternehmen (Spin-Off mit Aufträ­gen der FH St. Gallen, Gesund­heits­di­rek­tion Kan­ton St. Gallen, Bun­de­samt für Gesund­heit (BAG) und der EU aus ein­er Anstel­lung als Leit­er Impuls- und Pilot­in­ter­ven­tio­nen für die Aids-Hil­fe St. Gallen/Appenzell) zurück nach Dissent.is/Muster, mit­ten in die Schweiz­er Alpen.

Textsorte: (1) Traum, (2) Blitz, (3) Beken­nt­nis, (4) Memo, (5) Märchen, (6) Dra­ma, (7) Tabu
Arbeits­form: Doku­men­ta­tion, Lis­ten­bil­dung, Work in Progress
Anlass: (…)
TL;DR: (…)
Bildquelle: (…)
URL/Hashtag: (…)


0 Kommentare für “MYZELT EUCH #FiastaDaBulius Nr. 002 (“Lebst du noch?”) #FunghiFestival #Pilzfestival #Surselva 2022

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>