dissent.is/nzz-wikiepedia

cordial beinvegni @sms2sms

AutarkieIndex.org | WikiDienstag.ch | Q102014.xyz | dfdu.org | blog: dissent.is/muster | twit­ter @sms2sms wiki­da­ta Q84056230 @mastodon | Ste­fan M. Seydel/sms ;-)

#NEIN — ich nutze mein blog nicht zum “publizieren”. ich weiss was publizieren ist. und mache es auch. aber nicht hier. warum? weil ich es kann. weil es geht. weil ich es für angemessen halte. it’s the workflow, stupid. (so?)

WikiDienstag.ch ist das neue ((( rebell.tv )))

SCHREIBEN IM NETZ IV

seit 1995 | Phase 4 | CURRENT WRITINGS: RULES FOR RADICALS

  1. What was the rad­i­cal about #Rad­i­cal­Con­struc­tivism?
  2. Anam­ne­sis: #Caputal­ism
  3. Diag­no­sis: #Default­Change
  4. Prog­no­sis: #Lib­er­al­Pa­ter­nal­ism
  5. Ther­a­py: #Com­monism
  6. Search, find & invent: Xero­crat­ic Forms of Action #4r4r
#4r4r

#4r4r dissent.is/4r4r | Serie leg­endär­er Begegnungen:

24. Sep­tem­ber 2022: der Claim WikiDienstag.ch — Pro­dUs­ing #DataL­it­er­a­cy wurde auf #Medi­enthe­ater geän­dert.

Hier wer­den nicht “fer­tige” Texte pub­liziert. Hier wer­den Gedankengänge abgelegt, welche sich unter anderem aus dem Zettelka­s­ten-Account @sms2sms schreiben. Das Blog ist der Ort der SchreibAr­beit des SozialAr­beit­ers, des Arbeit­ers am Sozialen. Wenn pub­liziert wird, dann sieht das anders aus. Zum Beispiel so (NZZ). Oder so (Carl Auer Ver­lag, Hei­del­berg). Oder eben so: DIE FORM DER UNRUHE, Junius Ver­lag Ham­burg) Band 1, Band 2 — Band 3 ist nie erschienen: Aber das wäre eine andere Geschichte… (PS: Und so beschreibt der pro­fes­sionelle Infor­ma­tion­sjour­nal­is­us in den Massen lei­t­en­den Medi­en die Arbeit von Ste­fan M. Sey­del.) Die zwei Bände von “Die Form der Unruhe” #dfdu waren das Arbeit­sergeb­nis zum Abschluss von ((( rebell.tv ))) 2010. Danach ging es genau gle­ich weit­er: Anders (so?)

https://twitter.com/elonmusk/status/1499976967105433600

Dich inter­essiert auch noch den zweit­en Text für die NZZ? Jenen, welche das Feuil­leton zwar auch bestellt, aber dann doch nicht abge­presst hat? #Wikipedia20 Nach dissent.is/nzz-wikipedia (April 2020) eine Ein­führung in Wiki­da­ta? Bitte sehr: dissent.is/nzz-wikidata ;-)

Zum Thread auf Twit­ter | Bin am umbauen… (wie immer ;-)

“Wikipedia ist die schlecht­este Umge­bung im Umgang mit Infor­ma­tion auf der Höhe der Zeit, auss­er aller Anderen.” (user:sms2sms)

meta.wikimedia.org/wiki/Tuesday
wenn mich jemand im jan­u­ar 2022 fragt, woran ich arbeite… 

DIE FORM DER UNRUHE
#dfdu Band 1 & 2 (2009 / 2010) als pdf

Band 1: Ein gross­es, dick­es, teures Buch als Meta­pher für gewichtige Wichtigkeit der “Kul­tur­form des Buchdrucks”.

Band 2: Ein kleines, gün­stiges, infor­ma­tives Büch­lein als Meta­pher für die Tra­di­tion der Verteilung von dis­senten Gedankengän­gen inner­halb ein­er “Gesellschaft der Gesellschaft”.

Es ist uns 2010 nicht gelun­gen, ein Nach­folge-Invest­ment zu find­en, um den entwick­el­ten Work­flow im “Umgang mit Infor­ma­tion auf der Höhe der Zeit” in einem grösseres Team zu iterieren.

Dieser für uns schmer­zliche Moment, wurde zu einem Geschenk des Him­mels: Wir wur­den Teil der Schulleitung Gym­na­si­um Kloster Dis­en­tis, spiel­ten unsere Gedanken mit wun­der­baren jun­gen Men­schen noch ein­mal ganz anders durch. Und der Kura­tor von rebell.tv — der Direk­tor Cabaret Voltaire, Spiegel­gasse 1, Zürich — tauschte seine Rolle und beschenk­te uns mit seinem “Learn­scape Gar­den­er in Res­i­dence” (#lgir).

Anfänge und Enden sind Interpunktionen.

Prof. Dr. Dirk Baeck­er — von ihm auch ein Text in unserem Band 1 — notierte auf dem Buchrück­en von #SnzG 2007: “Wir haben es mit nicht Gerin­gerem zu tun, als mit der Ver­mu­tung, dass die Ein­führung des Com­put­ers für die Gesellschaft eben­so drama­tis­che Fol­gen hat wie zuvor nur die Ein­führung der Sprache, der Schrift und des Buch­drucks.” Dieser #Medi­en­Wech­sel führt zu einem #Kul­tur­Wech­sel. Und dazu unsere Empfehlung: SRF erwäh­nt die Inter­preation von Ste­fan M. Seydel/sms in ein­er Besprechung des Kino-Films #Zwingli­Film:

WikiDienstag.ch
ist das neue
((( rebell.tv )))

Ein schneller Zugang zum aktuellen Arbeits­stand zehn Jahre nach der Pub­lika­tion von “Die Form der Unruhe” bietet unser Text #Coro­n­aVirus provoziert “Dick­häuter” in der NZZ vom 18. April 2020, Seite 7 (Doku, ganz­er Text kosten­los). #PaulWat­zlaw­ick-Fes­ti­val 2020 in Zusam­me­nar­beit mit dem C.G. Jung-Insti­tut u.v.a.m. Oder die derzeit im Carl-Auer Ver­lag Hei­del­berg enste­hende Pub­lika­tion: #DataL­it­er­a­cy — Ele­mente ein­er Kul­tur­form der Digi­tial­isierung, welche in unserem täglichen #SNAPer­i­ment auf WikiDienstag.ch begleit­et wird. 

Verstehen ist ein Missverständnis.
Verstanden werden eine Beleidigung. 

Ein früheres Intro zum Zettelkasten/Blog dissent.is. Aus­gewählte Medi­en­berichte zum Abschluss von ((( rebell.tv )))


DIE FORM DER UNRUHE
#dfdu — Beide Bände als PDF

DIE FORM DER UNRUHE, 2009, Band 1, als PDF (ein­seit­ig), als PDF (zwei­seit­ig)

DIE FORM DER UNRUHE, 2010, Band 2, als PDF (ein­seit­ig), als PDF (zwei­seit­ig)


Vorstel­lun­gen von Angel-Investor von ((( rebell.tv ))) 2006 — 2010 Dr. Daniel Mod­el, Und dem Team rebell.tv: Tina Piazzi, Ste­fan M. Sey­del (Band 1 und 2), Hanspeter Spör­ri (Band 1) ab Seite 500 in Band 1:

Zur Homepage von #dfdu AG

work in progress — mit den ein­seit­gen pdf’s kom­men viele der tollen dop­pel­seit­en nicht zu gel­tung… wir prüfen noch, ob wir muster­seit­en zeigen kön­nen, bzw. die bei­den bände auch noch dop­pel­seit­ig doku­men­tieren können… 

Band 1

PS: Band 1 war auch eine Art Jahres­bericht 2006 — 2010 ;-)

Band 2

Ste­fan M. Sey­del, aka sms, aka sms2sms in «Zürcher Fest­spiel 1901″ (2019, Foto­cre­d­it: Charles Schny­der):  Twit­terWikipedia (Lem­ma), Youtube (aktuell), Sound­cloudMastodonInsta­gram (ges­per­rt), SnapchatTik­TokTwitch, t.me/WikiDienstag

Stefan M. Seydel/sms ;-)

(*1965), M.A., Studi­um der Sozialen Arbeit in St. Gallen und Berlin. Unternehmer, Sozialar­beit­er, Künstler.

Ausstel­lun­gen und Per­for­mances in der Roy­al Acad­e­my of Arts in Lon­don (Frieze/Swiss Cul­tur­al Fund UK), im Deutsches His­torisches Muse­um Berlin (Kura­tion Bazon Brock), in der Cryp­ta Cabaret Voltaire Zürich (Kura­tion Philipp Meier) uam. Gewin­ner Migros Jubilée Award, Kat­e­gorie Wis­sensver­mit­tlung. Diverse Ehrun­gen mit rocketboom.com durch Web­by Award (2006–2009). Jury-Mit­glied “Next Idea” Prix Ars Elec­tron­i­ca 2010. Pen­delte bis 2010 als Mach­er von rebell.tv zwölf Jahre zwis­chen Bodensee und Berlin. Co-Autor von “Die Form der Unruhe“, Umgang mit Infor­ma­tion auf der Höhe der Zeit, Band 1 und 2, Junius Ver­lag Ham­burg. Ruhen­des Mit­glied im P.E.N.-Club Liecht­en­stein. Er war drei Jahre Mit­glied der Schulleitung Gym­na­si­um Kloster Dis­en­tis. Seit Ende 2018 entwick­elte er in Zürich-Hot­tin­gen in vie­len Live-Streams – u.a. in Zusam­me­nar­beit mit Sta­tis­tik Stadt Zürich und Wiki­me­dia Schweiz – den Work­flow WikiDienstag.ch, pub­lizierte während der Coro­na-Krise in der NZZ einen Text über Wikipedia, ini­ti­ierte das #PaulWat­zlaw­ick-Fes­ti­val 2020 mit und sam­melt im Blog von Carl Auer Ver­lag, Hei­del­berg, «Ele­mente ein­er näch­sten Kul­tur­form». Im Juli 2020 kehrt er mit seinem 1997 gegrün­de­ten Unternehmen (Spin-Off mit Aufträ­gen der FH St. Gallen, Gesund­heits­di­rek­tion Kan­ton St. Gallen, Bun­de­samt für Gesund­heit (BAG) und der EU aus ein­er Anstel­lung als Leit­er Impuls- und Pilot­in­ter­ven­tio­nen für die Aids-Hil­fe St. Gallen/Appenzell) zurück nach Dissent.is/Muster, mit­ten in die Schweiz­er Alpen.


0 Kommentare für “cordial beinvegni @sms2sms

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>