#Commonism als die Kulturform von #NextSociety ūüćĄūüĎĺūüöÄ

Langsam: Mein Blog ist mein Karten¬≠raum und keine B√ľhne. Ich weiss wie man pub¬≠liziert. Das hier ist etwas anderes. d!a!n!k!e | WORK IN PROGRESS reload f√ľr aktuellen schreib¬≠stand | warum ich nicht pub¬≠liziere? weil ich es kann. weil es geht. weil ich es f√ľr angemessen halte. | This Blog in Englisch | ŔáōįŔá ōßŔĄŔÖōĮŔąŔÜō© ō®ōßŔĄŔĄōļō© ōßŔĄōĻōĪō®Ŕäō© | ŤŅôšł™ŚćöŚģĘśėĮšł≠śĖáÁöĄ | Ce blog en fran√ßais | Questo blog in ital¬≠iano | Tgi √®n ils inimis da la translaz¬≠i¬≠un auto¬≠mat¬≠i¬≠ca? ‚ÄĒ Ils medems che #Wikipedia/#Wikidata han odi√† sco il diav¬≠el l‚Äôaua bene¬≠di¬≠da.

‚ÄěDie Form ist die M√∂glichkeit der Struk¬≠tur‚Äú

Wittgen­stein TLP 2.033

#chatGPT4 | Peter Her­sche ver­weist in ein­er Fuss­note auf Daniel Schläp­pi. Es entste­ht ein schneller Aus­tausch mit vie­len Hin­weisen von ihm… und eine lange Sequenz mit #ChatGPT4

#Fabio Gra­mazio (20.04.2024): Über das Ver­trauen in unwahrschein­liche Wahrschein­lichkeit (so?)

Kul­tur­formFormFokussierung auf…Struk­tur
-
Keltisch
Geschicht¬≠en erz√§hlen, Ges√§nge, Melo¬≠di¬≠enGemein¬≠schaft, Rhyth¬≠mus mit der Natur, (4 Ele¬≠mente: Feuer, Wass¬≠er, Luft und Erde)Gemein¬≠schaften in Ein¬≠klang mit nat√ľr¬≠lichen Zyklen
+
Barock
Opu­lente Kun­st und gemein­schaftliche Spir­i­tu­al­itätGöt­tliche Ord­nung, expres­sive Indi­vid­u­al­ität, verbindliche Kollek­tiv­itätDezen­tral­isierte spir­ituelle Gemein­schaften, Kirche von unten
‚Ȇ
Mod­erne
Ratio­nal­ität, Ver­nun­ft, Trans­parenzDemokratie, Men­schen­rechte, wis­senschaftlich­er Fortschritt, Indus­tri­al­isierungDemokratis­che Nation­al­staat­en, indus­trieller Fortschritt, freie Mark­twirtschaft
#
Com­monism
Ver­net­zte Kol­lab­o­ra­tion, Dis­trib­uted Ledger Tech­nol­o­gy (DLT), regionale AutarkieAnar­chie, Paz­i­fis­mus, Inklu­sion, Gemein­wohlDezen­trale Net­zw­erke, autonome Gemein­schaften, Smart Con­tracts (Ver­gl. #TheS­taub­Ber­nascon­i­Ma­trix)

√úbernommene Aspekte:

  1. Von Keltisch zu Barock: Die keltische Naturver¬≠bun¬≠den¬≠heit und die m√ľndlichen Tra¬≠di¬≠tio¬≠nen bee¬≠in¬≠flussten den barock¬≠en k√ľn¬≠st¬≠lerischen Aus¬≠druck und die spir¬≠i¬≠tu¬≠al¬≠isierte Sicht der Welt. (Verza¬≠uberte T√§ler)
  2. Von Barock zu Mod¬≠erne: Der Barock brachte eine Beto¬≠nung der Indi¬≠vid¬≠u¬≠al¬≠it√§t und des k√ľn¬≠st¬≠lerischen Aus¬≠drucks mit, die in der mod¬≠er¬≠nen √Ąra in die Ide¬≠ale der Demokratie und des indi¬≠vidu¬≠ellen Men¬≠schen¬≠rechts √ľbergin¬≠gen.
  3. Von Mod¬≠erne zu #Com¬≠monism: Die mod¬≠erne √Ąra‚Äôs Ratio¬≠nal¬≠it√§t und Tech¬≠nol¬≠o¬≠gisierung bilden die Grund¬≠lage f√ľr #Commonism‚Äôs Ansatz der ver¬≠net¬≠zten Kol¬≠lab¬≠o¬≠ra¬≠tion und tech¬≠nol¬≠o¬≠gis¬≠chen Nutzung, jedoch mit einem st√§rk¬≠eren Fokus auf Gemein¬≠schaft und ethis¬≠che Inklu¬≠sion.

Zerfall/Transformation:

  1. Keltisch: Der Zer¬≠fall keltisch¬≠er Struk¬≠turen wurde gr√∂√ü¬≠ten¬≠teils durch Eroberun¬≠gen und die Assim¬≠i¬≠la¬≠tion durch ein¬≠drin¬≠gende Kul¬≠turen verur¬≠sacht. Diese kul¬≠turellen √úber¬≠lagerun¬≠gen bracht¬≠en neue Tra¬≠di¬≠tio¬≠nen und Prak¬≠tiken, die die urspr√ľnglichen keltischen Gebr√§uche teil¬≠weise ver¬≠dr√§ngten oder inte¬≠gri¬≠erten. (Verza¬≠uberte T√§ler)
  2. Barock: Die barocke Kul¬≠tur wurde durch den aufk¬≠om¬≠menden Lib¬≠er¬≠al¬≠is¬≠mus und die dadurch gef√∂rderten wirtschaftlichen Entwick¬≠lun¬≠gen wie Sub¬≠ven¬≠tio¬≠nen, Touris¬≠mus und Eisen¬≠bahn dis¬≠rup¬≠tiert. Diese wirtschaftlichen und tech¬≠nol¬≠o¬≠gis¬≠chen Ver√§n¬≠derun¬≠gen forderten die feu¬≠dalen und spir¬≠ituell zen¬≠tral¬≠isierten Struk¬≠turen her¬≠aus und f√ľhrten zu ein¬≠er neuen gesellschaftlichen Ord¬≠nung, die st√§rk¬≠er auf Ratio¬≠nal¬≠it√§t und Wis¬≠senschaftlichkeit basierte.
  3. Mod¬≠erne: Die mod¬≠erne Kul¬≠tur sieht sich zunehmenden Her¬≠aus¬≠forderun¬≠gen durch Glob¬≠al¬≠isierung, Tech¬≠nol¬≠o¬≠gisierung und √∂kol¬≠o¬≠gis¬≠che Krisen gegen√ľber. Diese Entwick¬≠lun¬≠gen stellen tra¬≠di¬≠tionelle Struk¬≠turen und Denkweisen in Frage und erzeu¬≠gen einen glob¬≠alen Druck, der nach¬≠haltigere und gerechtere L√∂sun¬≠gen erfordert.
  4. #Com­monism: Diese Kul­tur­form ist noch in der Entwick­lung und wird als Antwort auf die Begren­zun­gen und Prob­leme der Mod­erne betra­chtet, ins­beson­dere in Bezug auf ökol­o­gis­che Nach­haltigkeit und soziale Gerechtigkeit. #Com­monism strebt nach ein­er glob­alen Kom­mu­nika­tion und lokalen Gestal­tung, um durch dezen­trale und autonome Gemein­schaften eine resilien­tere Zukun­ft zu schaf­fen.

Die Grundstruktur der Tabelle

  1. #Form: Kom­mu­nika­tion und Kol­lab­o­ra­tion als Kern sozialer Erneuerung
  • Erneuerung und Pflege von Beziehun¬≠gen durch Kom¬≠mu¬≠nika¬≠tion und Kol¬≠lab¬≠o¬≠ra¬≠tion: Die Bedeu¬≠tung der st√§ndi¬≠gen Erneuerung und Pflege von Beziehun¬≠gen durch aktive Kom¬≠mu¬≠nika¬≠tion und Kol¬≠lab¬≠o¬≠ra¬≠tion wird her¬≠vorge¬≠hoben. Diese dynamis¬≠chen Prozesse sind entschei¬≠dend, um das soziale Gef√ľge aufrechtzuer¬≠hal¬≠ten und nach¬≠haltige kollek¬≠tive Gemein¬≠schaften zu schaf¬≠fen und zu erhal¬≠ten.
  1. Com¬≠mons (Fokussierung auf): Das Prinzip des Pool¬≠ings f√ľr gemein¬≠schaftliche Resilienz
  • Pool¬≠ing von Ressourcen zur kollek¬≠tiv¬≠en Daseins¬≠be¬≠w√§l¬≠ti¬≠gung: Das Zusam¬≠men¬≠le¬≠gen und gemein¬≠same Nutzen von Ressourcen, bekan¬≠nt als Pool¬≠ing, ist eine bew√§hrte Strate¬≠gie zur Schaf¬≠fung und Erhal¬≠tung sozialer Bindun¬≠gen inner¬≠halb von Kollek¬≠tiv¬≠en. Diese Prax¬≠is des Pool¬≠ings dient als Mod¬≠ell f√ľr zeit¬≠gen√∂s¬≠sis¬≠che Bem√ľhun¬≠gen, durch gemein¬≠schaftlich ver¬≠wal¬≠tete Ressourcen soziale, materielle und poli¬≠tis¬≠che Teil¬≠habe zu erm√∂glichen.
  1. #Struk­tur: Die Dauer­haftigkeit kollek­tiv­er Insti­tu­tio­nen
  • Per¬≠sis¬≠tenz von Geme¬≠ing√ľtern und kollek¬≠tiv¬≠en Insti¬≠tu¬≠tio¬≠nen: His¬≠torische Gesellschaften haben √ľber l√§n¬≠gere Zeitr√§ume kom¬≠plexe Sys¬≠teme zur Bewirtschaf¬≠tung von Geme¬≠ing√ľtern entwick¬≠elt, die trotz umw√§lzen¬≠der gesellschaftlich¬≠er Ver√§n¬≠derun¬≠gen Bestand hat¬≠ten. Diese anhal¬≠tende Best√§ndigkeit und Anpas¬≠sungs¬≠f√§higkeit k√∂n¬≠nen auch f√ľr mod¬≠erne For¬≠men des Com¬≠mon¬≠ings wertvolle Ein¬≠blicke bieten.
#TheStaubBernasconiMatrix
#TheS­taub­Ber­nascon­i­Ma­trix https://neugieronautik.ch
#TheLuhmannMap
#TheLuh­man­n­Map https://neugieronautik.ch
https://commons-institut.org/2024/mustersprache-des-commoning

thread mit #chatGPT4:

Stand :15. Januar 2024

Stand :14. Januar 2024

file | #caschlatsch

Stand :21. Dezember 2023

diese 2 bilder gen√ľ¬≠gen. eigentlich ;-)

Zum Schreibprojekt bei GoogleDocs

mit der Möglichkeit direkt im Text zu kom­men­tieren.

Zusammenfassung

1 | Von #Caputal­ism zu #Com­monism
- Nar¬≠ra¬≠tive (1831 ‚ÄĒ 1989)

2 | #SendaDilsCaputschins
- Eine Sage (1695‚Äď1720)

3 | #TheLuh¬≠man¬≠n¬≠Map ‚ÄĒ Eine Geschichte

Sammlung Verweise, Bez√ľge, Unverbundenes

Vergleich der Kulturformen

Trib­al­is­musPater­nal­is­musLib­er­al­is­musCom­monis­mus
WirtschaftGemein­schaftlichFeu­dal, Hier­ar­chischMark­twirtschaft, Indi­vid­u­al­is­tischGemein­schaftlich, Dezen­tral­isiert
Poli¬≠tikStammes¬≠f√ľhrer, √Ąltesten¬≠ratMonar¬≠chie, AutokratieDemokratie, Nation¬≠al¬≠staatGlob¬≠ale, Mehrschichtige Entschei¬≠dungsstruk¬≠turen
Tech¬≠nolo¬≠gieWerkzeuge, m√ľndliche Tra¬≠di¬≠tionSchrift, Buch¬≠druckMassen¬≠me¬≠di¬≠en, Dig¬≠i¬≠tal¬≠isierungOffene, gemein¬≠schaftlich ges¬≠teuerte Plat¬≠tfor¬≠men, Blockchain
Kul­tur und GesellschaftKollek­tivis­tisch, Stammeszuge­hörigkeitReligiös, AutoritärIndi­vid­u­al­is­tisch, Nation­al­is­tischKollek­tive Iden­tität, Glob­ale Zuge­hörigkeit

@PaulusAkademie 2007: Prof. Dr. @KurtImhof ‚ÄúVon der Kuhschweiz zur Geissbockschweiz‚ÄĚ

Spoiler: Was #MegRyan mit dem Kommunikationsbegriff nach #NiklasLuhmann zu schaffen hat?

Die Soziale Frage thematisiert nur ein einziges Thema: Macht

Entwicklung horizontaler Slider #TheLuhmannMap

Ein Lese­beispiel:

Wenn das dom¬≠i¬≠nante Kom¬≠mu¬≠nika¬≠tion¬≠s¬≠medi¬≠um - SPRACHE ist, dann stellen sich die Men¬≠schen in einem Kreis auf, damit sie sich alle gut sehen. Es ist bess¬≠er, wenn immer nur eine Per¬≠son spricht. Dazu gibts viel ‚ÄúThe¬≠o¬≠rie‚ÄĚ und viel ‚ÄúPrax¬≠is‚ÄĚ Darum: Gespr√§ch¬≠f√ľhrung.

Wenn das dom¬≠i¬≠nante Kom¬≠mu¬≠nika¬≠tion¬≠s¬≠medi¬≠um + SCHRIFT ist, dann w√ľn¬≠schen sich die Men¬≠schen ein stilles Zim¬≠merchen, einen Stuhl, ein Tisch, eine Lampe, ein Blatt Papi¬≠er und einen Bleis¬≠tift und k√ľm¬≠mern sich um die Organ¬≠i¬≠sa¬≠tion ihrer Noti¬≠zen. Dazu gibts viel ‚ÄúThe¬≠o¬≠rie‚ÄĚ und viel ‚ÄúPrax¬≠is‚ÄĚ. Darum: Wis¬≠sensor¬≠gan¬≠i¬≠sa¬≠tion.

Wenn das dom¬≠i¬≠nante Kom¬≠mu¬≠nika¬≠tion¬≠s¬≠medi¬≠um ‚Ȇ BUCHDRUCK ist, dann w√ľn¬≠schen sich die Men¬≠schen eine grosse B√ľhne, damit sie von Vie¬≠len gut gese¬≠hen und leicht geh√∂rt wer¬≠den k√∂n¬≠nen. Albert Ein¬≠stein er√∂ffnete ein¬≠mal eine Ansprache vor einem Mikro¬≠fon, welch¬≠es seine Stimme live via Radio dis¬≠tribuierte mit den Worten: ‚ÄúSehr geehrte An- und Abwe¬≠sende.‚ÄĚ Es geht vor allem um das Prob¬≠lem der Dis¬≠tri¬≠b¬≠u¬≠tion und das Erre¬≠ichen von nicht notwendi¬≠ger¬≠weise k√∂r¬≠per¬≠lich Anwe¬≠senden. Dazu gibts viel ‚ÄúThe¬≠o¬≠rie‚ÄĚ und viel ‚ÄúPrax¬≠is‚ÄĚ. Darum: Pub¬≠lizis¬≠tik.

Wenn das dom¬≠i¬≠nante Kom¬≠mu¬≠nika¬≠tion¬≠s¬≠medi¬≠um # COMPUTER ist, dann sitzen die Men¬≠schen vor Bild¬≠schir¬≠men, die mit dem Inter¬≠net ver¬≠bun¬≠den sind. Sie ‚Äúschreiben‚ÄĚ und ‚Äúarbeit¬≠en‚ÄĚ im Netz, teil¬≠weise in gemein¬≠samen Doku¬≠menten, in denen viele Men¬≠schen zusam¬≠me¬≠nar¬≠beit¬≠en und kol¬≠la¬≠bori¬≠eren. Dazu gibt es bish¬≠er wenig The¬≠o¬≠rie und Prax¬≠is, obwohl Men¬≠schen seit 30 Jahren damit kon¬≠fron¬≠tiert sind. Darum: #Cyber¬≠nau¬≠tik.

#TheLuhmannMap
SpracheSchriftBuch­druckCom­put­erMedi­um
Gespr√§chs¬≠f√ľhrungWis¬≠sens-
organ­i­sa­tion
Pub­lizis­tikCyber­nau­tikBest Prac­tice
1:11:11:nn:nSet­ting
ErfahrungOffen­barungWis­sen schaf­fenKon­stel­la­torikGenese von Wis­sen
Mech­a­nisierungMotorisierungAutoma­tisierungDig­i­tal­isierungIndus­tri­al­isierung
Kör­p­erNaturkräfteFos­silErneuer­barEnergieform
F√§higkeitTauschGeldBlockchain√Ėkonomie
StammKönig & PapstStaat & Uni­ver­sitätAnar­chieHerrschafts­form
Ehrfurcht
Ehre
Sol­i­dar­ität
Bewährung
Gott
Vater­land
Fre­und
Feind
Rechtsstaat
Demokratie
Föder­al­is­mus
Sozial­staat
Herrschaft
Schich­tung
Legit­i­ma­tion
Durch­set­zung
Ori­en­tierung
-+‚Ȇ#kul¬≠tur¬≠wech¬≠sel
¬Į\_(„ÉĄ)_/¬Į
SpracheSchriftBuch­druckCom­put­erMedi­um
Gespr√§chs¬≠f√ľhrungWis¬≠sens-
organ­i­sa­tion
Pub­lizis­tikCyber­nau­tikBest Prac­tice
1:11:11:nn:nSet­ting
ErfahrungOffen­barungWis­sen schaf­fenKon­stel­la­torikGenese von Wis­sen
Mech­a­nisierungMotorisierungAutoma­tisierungDig­i­tal­isierungIndus­tri­al­isierung
Kör­p­erNaturkräfteFos­silErneuer­barEnergieform
F√§higkeitTauschGeldBlockchain√Ėkonomie
-+‚Ȇ#kul¬≠tur¬≠wech¬≠sel
¬Į\_(„ÉĄ)_/¬Į
SpracheSchriftBuch­druckCom­put­erMedi­um
Gespr√§chs¬≠f√ľhrungWis¬≠sens-
organ­i­sa­tion
Pub­lizis­tikCyber­nau­tikBest Prac­tice
1:11:11:nn:nSet­ting
ErfahrungOffen­barungWis­sen schaf­fenKon­stel­la­torikGenese von Wis­sen
Mech­a­nisierungMotorisierungAutoma­tisierungDig­i­tal­isierungIndus­tri­al­isierung
Kör­p­erNaturkräfteFos­silErneuer­barEnergieform
F√§higkeitTauschGeldBlockchain√Ėkonomie
-+‚Ȇ#kul¬≠tur¬≠wech¬≠sel
¬Į\_(„ÉĄ)_/¬Į
SpracheSchriftBuch­druckCom­put­erMedi­um
Gespr√§chs¬≠f√ľhrungWis¬≠sens-
organ­i­sa­tion
Pub­lizis­tikCyber­nau­tikBest Prac­tice
1:11:11:nn:nSet­ting
ErfahrungOffen­barungWis­sen schaf­fenKon­stel­la­torikGenese von Wis­sen
Mech­a­nisierungMotorisierungAutoma­tisierungDig­i­tal­isierungIndus­tri­al­isierung
Kör­p­erNaturkräfteFos­silErneuer­barEnergieform
F√§higkeitTauschGeldBlockchain√Ėkonomie
-+‚Ȇ#kul¬≠tur¬≠wech¬≠sel
¬Į\_(„ÉĄ)_/¬Į
SpracheSchriftBuch­druckCom­put­erMedi­um
Gespr√§chs¬≠f√ľhrungWis¬≠sens-
organ­i­sa­tion
Pub­lizis­tikCyber­nau­tikBest Prac­tice
1:11:11:nn:nSet­ting
ErfahrungOffen­barungWis­sen schaf­fenKon­stel­la­torikGenese von Wis­sen
Mech­a­nisierungMotorisierungAutoma­tisierungDig­i­tal­isierungIndus­tri­al­isierung
Kör­p­erNaturkräfteFos­silErneuer­barEnergieform
F√§higkeitTauschGeldBlockchain√Ėkonomie
-+‚Ȇ#kul¬≠tur¬≠wech¬≠sel
¬Į\_(„ÉĄ)_/¬Į

Die Soziale Frage, thematisiert die Machtfrage in 4 Dimensionen:

in der schwurbel¬≠sprache von #NiklasLuh¬≠mann, w√ľr¬≠den wir dann von #kontin¬≠genz reden: ‚Äúalles k√∂n¬≠nte anders sein. fast nichts kann ich √§ndern.‚ÄĚ ‚ÄĒ aber eben: dass alle beteiligten wis¬≠sen, dass es auch ganz anders h√§tte gehen k√∂n¬≠nen, als wie es gemacht wurde: das bleibt der stachel im fleisch der gewalt¬≠bere¬≠it m√§chti¬≠gen. (so?)

end of the­o­ry @sms2sms
Schich­tungHerrschaftLegit­i­ma­tionDurch­set­zung
Ide­alGlob­al Basic Income
Cre­ative Com­mons
Autarkie
Xerokratie
Anar­chie
()( Inklu­sion­ism
- Trans­parenz & Nachvol­lziehbarkeit
Paz­i­fis­mus
Kri­te­rienIst der Aus­tausch:
- gegen­seit­ig?
- Angle¬≠ichung √ľber die Zeit?
- gle­ich­w­er­tig?
- gewalt­frei?
- soziale Rota­tion
- hier­ar­chis­che Fix­ierung
- kul­turelle vielfalt
- sozio-struk­turelle ähn­lichkeit
- unverän­der­bare merk­male irrel­e­vant
- diver­sität
- Es fehlen Kri­tierien
- wer­den nicht angewen­det
- willk√ľr¬≠liche Anwen¬≠dung
- Kri­te­rienkon­flikt
- Bewuss­theit der Eskala­tion­sstufen und sys­tem­a­tisch etablierte präven­tive Deeskala­tion
- woke als pos¬≠i¬≠tiv¬≠er Begriff f√ľr Acht¬≠samkeit
Con­struc­tive
Pow­er
F√∂rderung fair¬≠er und gerechter Verteilung von Ressourcen, Pflege ein¬≠er offe¬≠nen Infra¬≠struk¬≠tur zum freien Aus¬≠tausch, F√∂rderung regionaler Autarkie.Etablierung von Struk¬≠turen, die Ver¬≠ant¬≠wor¬≠tung und Rechen¬≠schaft¬≠spflicht f√∂rdern, und Schaf¬≠fung von M√∂glichkeit¬≠en f√ľr Par¬≠tizipa¬≠tion und Mit¬≠sprache.Trans¬≠par¬≠ente und nachvol¬≠lziehbare Entschei¬≠dun¬≠gen im Bere¬≠ich dessen, was alle etwas ange¬≠ht. #Com¬≠mu¬≠ni¬≠ty¬≠Care: Garantie von kom¬≠mu¬≠nika¬≠tiv¬≠en R√§u¬≠men welche #FreeSpeech & #agree2disagree pfle¬≠gen.Regionales Gewalt¬≠monopol. Verzicht auf Gewalt und Krieg als Mit¬≠tel der Kon¬≠flik¬≠t¬≠be¬≠w√§l¬≠ti¬≠gung.
Restric­tive
Pow­er
Ungerechte Verteilung von Ressourcen, Ein¬≠schr√§nkung des Zugangs und der Kon¬≠trolle √ľber Ressourcen f√ľr bes¬≠timmte Grup¬≠pen.Etablierung autorit√§r¬≠er Struk¬≠turen, welche Autonomie und Par¬≠tizipa¬≠tion ein¬≠schr√§nken.Kon¬≠trolle der Diskurse und Unter¬≠dr√ľck¬≠ung abwe¬≠ichen¬≠der Mei¬≠n¬≠un¬≠gen, Monop¬≠o¬≠lisierung der Artiku¬≠la¬≠tion¬≠s¬≠macht.Ein¬≠satz von Ein¬≠sch√ľchterung, Bedro¬≠hung, Unter¬≠dr√ľck¬≠ung, N√∂ti¬≠gung, Zwang, Gewalt, Krieg.

Ein langer Thread ‚ÄĒ ein #SprachBilderBuch (so?)

https://speakerbooking.ch/sms2sms/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>