#DeBriefCor debriefing #CoronaVirus unter der Leitung von #SMRI? (so?)

Langsam: Mein Blog ist mein Karten­raum und keine Bühne. Ich weiss wie man pub­liziert. Das hier ist etwas anderes. d!a!n!k!e | WORK IN PROGRESS reload für aktuellen schreib­stand | warum ich nicht pub­liziere? weil ich es kann. weil es geht. weil ich es für angemessen halte. | This Blog in Englisch | هذه المدونة باللغة العربية | 这个博客是中文的 | Ce blog en français | Questo blog in ital­iano | Tgi èn ils inimis da la translaz­i­un auto­mat­i­ca? — Ils medems che #Wikipedia/#Wikidata han odià sco il diav­el l’aua bene­di­da.

Anlass zu diesem Eintrag:

Summary

Spätestens seit dem 1. April 2022, wie Bun­desrat Dr. Alain Berset “Zurück zu Nor­male Lage” aus­gerufen hat — KEIN SCHERZ! — wäre es nicht nur für Soziale Arbeit nötig gewe­sen, ein Debrief­ing einzu­berufen. Aber davon ist bis heute nichts zu sehen…

Ich frage jet­zt mal Prof. Dr. Ste­fan Schlegel, Direk­tor #SMRI, ob er einen Auf­trag erteilen mag (so?)

Für jede Blaulicht-Organ­i­sa­tion ist ein Debrief­ing nach ihren Ein­sätze der Nor­mal­fall. Für Feuer­wehr, Ambu­lanz, Polizei ist der Aus­nah­mezu­s­tand der Nor­malzu­s­tand. Dass in solchen Sit­u­a­tio­nen eine top-down-Man­age­ment ein­set­zt ist kein Prob­lem. Ein drama­tis­ches Prob­lem wird es, wenn der Aus­nah­mezu­s­tand der Nor­mal­fall wird und es zu keinen Debrief­in­gs mehr kom­men mag. Aus Grün­den.

PS: Kon­tex­tu­al­isierung scheint wieder erlaubt zu sein, wenn dem Redak­tion­sstatut vom Staats­funkt ver­traut wer­den darf:

Kontext

(…)

(…)

(…)

Nächster Titel

(…)

(…)

(…)

Nächster Titel

(…)

(…)

(…)

Links, Threads, zu verarbeitende Hinweise…

(…)

(…)

(…)

Offene Blogeinträge, welche zu diesem Thema passen…

(…)

(…)

(…)

Men­schen mit #DADA-Hin­ter­grund, wer­den ver­ste­hen, was ich meine: #Büh­neWar­Fake

Textsorte: (1) Traum, (2) Blitz, (3) Beken­nt­nis, (4) Memo, (5) Märchen, (6) Dra­ma, (7) Tabu
Arbeits­form: Doku­men­ta­tion, Lis­ten­bil­dung, Work in Progress
Anlass: (…)
TL;DR: (…)
Bildquelle: (…)
URL/Hashtag: (…)

(…)


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>