#Tatorreiniger – #Lustmarsch mit @BazonBrock

[Textsorte: Memo]
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass:
TL;DR:

Es war schön, als man noch den lieben Gott strafbar machen konnte. Und sagen: «Du Schwein»

Bazon Brock

Werde hier einige Abschriften, bzw. Definitionen noch einmal sammeln.

Kunst

Wissenschaft

WORK IN PROGRESS

Weiterlesen


#Framing reframed as #MoralCommunication: «Frames zu negieren bedeutet, sie zu aktivieren.» (Elisabeth Wehling)

[Textsorte: Memo
Arbeitsform: Work in Progress
Anlass:
TL;DR:

In Vorbereitung auf einen #Feedlog mit Prof. Dr. Steffen Roth notiere ich mir hier einige «schöne» Beispiele für «Framing» im Sinne einer «Moralischen Kommunikation».

Zum Arbeitsdokument des Feedlogs.

Weiterlesen


Wieder wie Neu bei Wikipedia? – Alles was du Wissen musst… #how2manuals

[Textsorte: Memo]
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: #WikiAtelier vom 3. Mai 2020
TL;DR: In wenigen Schritten zum WiederNeuEinstieg – Verzeichnis aller #how2manuals

Diesen Eintrag ist meine persönlich Vorbereitung für einen Input im #WikiAtelier vom 3. Mai 2020: Arbeitsgruppe 2.

Warum ich #how2manuals baue?

Weiterlesen


#CoronaVirus provoziert die #Dickhäuter. (Stefan M. Seydel, @NZZ, 18. April 2020)

#SNAPeriment vom 18.04.2020 | Ganze Playlist auf WikiDienstag.ch

#SNAPeriment vom 17.04.2020 | Ganze Playlist auf WikiDienstag.ch

Seite 7: Zum Text bei der NZZ vom 18.04.2020 | Die deutschsprachige Luhmann-Gruppe auf Facebook bietet den Text als PDF an.| Publikationsliste | Unsere Arbeit in den massen leitenden Medien | Der folgende Text war meine letzte Abgabe an die NZZ ohne Korrekturlesung. Alle Links von mir.

#CoronaVirus provoziert die «Dickhäuter»

Das pralle Durcheinander ist eskaliert: Noch immer jagen Zahlen, Fakten, Bilder durch den Live-Ticker. Aus Angst wurde Panik. Aus Reaktion Überreaktion. Wer schafft in solchen Zeiten unaufgeregtes, nüchternes, sachliches Wissen? Wissenschaft? Der Bundesrat? Die Qualitätspresse? Freiwillige auf Wikipedia. 

Weiterlesen


#DataLiteracy – Elemente einer Kulturform der Digitalisierung

Dieser Blog-Post ist hiermit offiziell umgezogen:

carl-auer.de/magazin/DataLiteracy

Weiterlesen


GESPRÄCHE IM TEUTOBURGER WALD – «Die grosse Regression» vs. «Angst-Demonstration als Hyperaffirmation»

[Textsorte: Memo]
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: #CoronaVirus – Der Staat schliesst alle Menschen in ihre Appartements ab: #PhysicalDistancing
Zum Arbeitsdokument: https://bit.ly/2R4EBqI
TL;DR: Die Moderne Gesellschaft ist seit 100 Jahren in der Krise. Das Symbol dafür hiess über viele Jahrzehnte «Holocaust». Die Ökologische Herausforderung, die Ökonomische Herausforderung, die Kommunikative Herausforderungen ermöglichen eine nächste Antwort auf «Die Soziale Frage». Eine andere Welt ist möglich: Wir proben ses gerade für einige Tage aus (so?)
DailyVlog: WikiDienstag.ch
WhtsNxt? Alle Feedlogs
Einträge mit Bezug zum Thema: Wie es zu diesem Eintrag kam.

Gespräche & Begegnungen – #NextSociety

Komm, wir tun mal so, als würden wir Gesellschaft beobachten, wie ein Reenactment eines dadaistischen Happenings – eine Aktion zeitgenössischer Kunst im Kunsthaus Zürich – an welchem wir selbst Teil davon sind.

Wir haben keine Ahnung was wir sehen. Wir staunen mit offenem Mund. Bald angeekelt, bald fasziniert, bald persönlich, intensiv berührt… Wir haben keine Ahnung was wir sehen und erleben. Beim Türeingang gibt es ein kleines Täfelchen. Es steht drauf:

#CoronaVirus
Kollaboratives Happening
2020

Die Tradition von #agree2disagree (Mani Matter) #how2disagree (Co-Working-Spaces im benediktischen Kloster Dissentis mit Schwerpunkt Wikipedia/Wikidata)

tägliche Video-Notiz, aka #SNAPeriemtn, zum aktuellen Stand der Arbeiten von WikiDienstag.ch 4. Konvolut | Alle Feedlogs von WikiDienstag.ch | WikiDienstag ist das neue rebell.tv

Zum offenen, kollaborativen Arbeitsdokument, in welchem wir während des Live-Streams arbeiten.

SUPERVISION VOM 10. Mai 2020 & Entscheid für weiteres Vorgehen:

(mit Werner Hülsmeier und Bashar Humeid)
Thread Teil 1 | Teil 2
Entscheid, die Serie ein nächstes Mal umzubauen: Chronologie:

Die Links zu den Streams werden nur noch an 2 Orten eingetragen:
1. Liste aller #Feedlogs von WikiDienstag.ch
2. #WhtsNxt? auf dfdu.org

Weiterlesen


woran ich glaube? (tage der utopie, 2007) m/ein #glaubensbekenntnis

[Textsorte: Tabu]
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: Sicherung aus medium.com/@sms2sms
Zum Titelbild: unterhaus, lais, vals, alpen, europa (so?)
Ähnlich: Können. Steine. Denken.

woran ich glaube?

ich glaube an das sowohl-als-auch. ich glaube an die quadrität der komplementarität. ich glaube an einen psychischen schaum, in welchem mein ich teil davon ist. so fühle ich mich getragen von einer wogenden sfäre, als eine blubbernde, provisorische blase erahne ich mein selbst. in mir sammelt und verliert sich ewiges. ein stetes platzen und neu sich verbinden kennzeichnet mein sein. ich glaube an das konkrete und das vage. an die präzision und das diffuse. an den singulären standpunkt und den andauernden prozess. ich glaube an die stete umformung von information. an die unendliche ausdehnung der gegenwart. nein: ich glaube nicht an das glück. nein: das leben hat keinen sinn. indem ich bin und ich mich durch die verbindliche gemeinschaft mit anderen, in anderen, glücklich realisiere, verleihe ich meinem absurden leben sinn.

Weiterlesen


können. steine. denken.

[Textsorte: Memo]
Arbeitsform: Dokumentation
Anlass: Sicherung aus Medium.com/@sms2sms
Zum Titelbild: 2007: woran ich glaube? | aufstand der steine | island 2016 | Steinen zuzuhören lernte ich in Mustér/Disentis im Parc d’Art Naturala)
Ähnlich: Woran ich glaube?

für adrian vieli aka “tatalles”
von stefan m. seydel/sms ;-)
zürich, 9. april 2018 für den 30. mai 2018/
dissent.is

Weiterlesen