Zum Stand der automatischen Transkription (Youtube/Google) #Zeitzeugenleitsysteme

Textsorte: (2) Blitz
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: (…)
TL;DR: (…)
Bildquelle: Printscreen 3. Feedlog vom 16.02.2021 mit Prof. Dr. Dr. hc. Hans-Jörg Rheinberger
URL/Hashtag: Sprint: Die Reflexion des Speichers mit Prof. Dr. Podcast Moritz Klenk | #Zeitzeugenleitsysteme

davon denn ich auch den 123 hört man mich schon

Weiterlesen


Is #Wikipedia still an Encyclopedia? And if so, still a #free one? :-( WHO KILLED WIKIPEDIA? @jimmy_wales @krmaher @ryanmerkley

Textsorte: (1) Traum, (2) Blitz, (3) Bekenntnis, (4) Memo, (5) Märchen, (6) Drama, (7) Tabu
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: (…)
TL;DR: (…)
Bildquelle: (…)
URL/Hashtag: (…)

Memos & Links zum #SNAPeriment vom 16.02.2021
Die ganze Playliste: WikiDienstag.ch ProdUsing #DataLiteracy

This text was written in German – Click here for the automatic Translation ;-)

Wikipedia feierte am 15. Januar 2021 lauthals ihr 20-jähriges bestehen. Weltweit wurden hunderte von Texten in Massen leitenden Medien von «professionellem Informationsjournalismus» abgesondert. Was dabei nicht mitgeteilt wird?

  • Aus dem zentral-zentralistischen Hauptquartier der Wikipedia – der Trägerorganisation Wikimedia – wird hemmungslos offensiv offiziell mitgeteilt, dass Wikipedia keine «Enzyklopädie» mehr ist. Und schon grad gar keine «freie Enzyklopädie».
  • Tausende von Professionellen haben mit grosser Beharrlichkeit die Grundidee von Wikipedia zerstört und wurden dabei hervorragend von der Universität, der Politik und den Megaphonen der tagesaktuellen Massenmedien unterstützt. (In der NZZ nannte ich diese «Dickhäuter». Aber das wäre ein anderes Thema ;-)
  • Jimbo Wales kehrt aus verlorenen Schlachten mit WikiTribune und WT.social zurück an die stinkreichen Machthebel der Wikimedia-Foundation. Er nagt an seinem Nupedia-Trauma: Es ist völlig egal, wer einen Eintrag macht. Entscheidend ist, ob der Eintrag ein Argument zum beschriebenen Gegenstand beiträgt ;-)
  • Und immer so weiter… Egal:

Ist die Zerstörung der Wikipedia ein Problem?

nicht wirklich. Nicht einmal Rom wurde an einem Tag erbaut ;-)

Der Lesetext klärt, was eine Enzyklopädie ist. Und wie der Unterschied zwischen Closed, Open und Free produktiv gemacht werden kann, wenn es darum geht, eine Vorstellung zu entwickeln, wie sich #Weltgesellschaft unter völlig anderen kommunikativen Bedingungen als unter der 2. und 3. industriellen Revolution zu verständigen sucht.

Weiterlesen


WOZU SOZIALARBEIT?

Textsorte: (1) Traum
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: Dieser Beruf, diese Profession, diese Disziplin ärgert mich. Und es bleibt mir doch immer wieder die auf- und anregenste Referenz in meinem Denken.
TL;DR: (…)
Bildquelle: (…)
URL/Hashtag: #Tripelmandat

Aus aktuellem Anlass, arbeite ich in diesem Eintrag am Thema weiter:


Seit 30 Jahren – 1990 habe ich das abgeschlossen, was wir heute eine Bachelor-Ausbildung nennen würden – beschäftige ich mich mit dieser Frage. Kann ich sie beantworten? – Ein Freischrieb, zwei Tage nach dieser Begegnung:

44 Perspektiven auf das Feld Sozialer Arbeit. Ein zweiter Band ist in Arbeit. beltz.de | Ich bezeiehe mich gerne auf C. Wolfgang Müller: Wie Helfen zum Beruf wurde. Im gleichen Verlag. Vor 20 Jahren habe ich dem Verlag einen Nachfolgeband vorgeschlagen: «Wie Helfen zum Kommerz wurde.» Dieser ist freilich nie erschienen und der Schweizerische Berufsverband hat mich damals… Ach… und heute… ufff… Kurzum: Das wäre eine andere Geschichte ;-)

WORK IN PROGRESS

Weiterlesen


Feedlog vom 9. Februar 2021 aufräumen…

Textsorte: (1) Traum
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: (…)
TL;DR: (…)
Bildquelle: (…)
URL/Hashtag: (…)

Memos & Links zum #SNAPeriment vom 10.02.2021
Die ganze Playliste: WikiDienstag.ch ProdUsing #DataLiteracy

WORK IN PROGRESS

Kein Faschist ist nur, wer in konkreten Situationen erfahren hat, dass er durchaus auch einer sein könnte. Nur wer seine eigenen fundamentalistischen Verführbarkeiten kennt, vermag sich von ihnen abzusetzen. Erst wer die selbsvergessene Hingabe an die Wonnen der gewöhnlichen Unterhaltung hinreichen genossen hat, wird Ekel und Angst vor dieser Selbstaufgabe zu spürfen vermögen.

(Bazon Brock)

Vielleicht gibt es überhaupt keine Möglichkeit, die Barbari IN UNS zu zähmen, wenn wir erst einmal die Barbarei UM UNS zugelassen haben.

(C. Wolfgang Müller)

Weiterlesen


DIE WELT IST EIN GESPRÄCH

Die 4. #Kulturform der Gesellschaft der Gesellschaft: tribal, antik, modern, konstellatorisch (so?)

Textsorte: (1) Traum
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: (…)
TL;DR: (…)
Bildquelle: 20 Jahre: Die Welt ist ein Gespräch /sms ;-)
URL/Hashtag: EngelsPause #DataLiteracy #NextSociety #dwieg

Wenn es ein 12-jähriges Kind es nicht nachvollziehen kann, taugt der Gedankengang nichts. Vorbereitungsarbeiten für eine Publikation im Carl-Auer Verlag Heidelberg:

#DataLiteracy - Elemente einer Kulturform der Digitalisierung

WORK IN PROGRESS

Weiterlesen


Dissentis – Disentis – Disentis/Mustér – Disentis/Mustèr (eine Recherche)

Textsorte: (1) Traum,
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: (…)
TL;DR: (…)
Bildquelle: PTT-ARCHIV, www.mfk.ch/pttarchiv
URL/Hashtag: #Dissentis

Zurück zur Übersicht: dissent.is/iaaw

Zur Zeit der Bundesbriefe der sog. schweizer Urkantone 1291 gehörte das Urserental noch zum Kloster Dissentis: «1332/1333 entlud sich im sog. Disentiner Krieg ein Konflikt Ursern und Uri mit dem Kloster Disentis im Gefecht auf der Oberalp

Zugangscode | 23. März 2021 – vor 130 Jahre änderte die Post die Schreibweise Dissentis auf Disentis | ab 20.30h, mit @murschetg

Abschluss: Die Post bezeichnete die Ortschaft wie folgt:

  • 1831: Erster Stempel mit Ortsbezeichnung Dissentis
  • 1. April 1891: Ortsbezeichnung Disenti
  • 1. Februar 1944: Ortsbezeichnung Disentis/Mustèr
  • 29. September 1963: Ortsbezeichnung Disentis/Mustér

WORK IN PROGRESS

Bin noch in Ab- und Rücksprachen mit dem PTT-ARCHIV www.mfk.ch/pttarchiv

Ziel: Ein Text über die Entwicklung der Ortsbezeichnung. Dieser soll kollaborativ erstellt werden: Dokument öffnen | Vorschau:

Weiterlesen


20 Jahre: DIE WELT IST EINE GESPRÄCH (sprechendes denken – vloggendes schreiben)

Textsorte: (1) Traum
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: (…)
TL;DR: (…)
Bildquelle: (…)
URL/Hashtag: – + ≠ #Medienlǝsɥɔǝʍ #Engelspause – + ≠ #kulturlǝsɥɔǝʍ ¯\_(ツ)_/¯ #Wissenschaftsheuchler

WORK IN PROGRESS

Weiterlesen


Krise als Lüge (so?)

Was professionell Helfende denken, wenn eine Krise 12 Monate virulent gehalten werden kann (so?) dissent.is/krise

Textsorte: (1) Traum
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: #wikipedia20
TL;DR: (…)
Bildquelle: (…)
URL/Hashtag: #Krise

Memos & Links zum #SNAPeriment vom 18.01.2021
Die ganze Playliste: WikiDienstag.ch ProdUsing #DataLiteracy

Wikimedia Schweiz | Eintrag Muriel Staub | Muriel arbeitet für Avaaz.org – das ziemliche Gegenteil von Wikipedia | #GenderWashing | Was hat die NZZ zum 20. Geburtstag von Wikipedia bisher gebracht? @stehsatz in einem früheren Text | Kathrin Maher und ihr Kurswechsel während Corona Virus zu #WHOwikipedia | Wikimedia | Arte: Das Wikipedia Versprechen | Jimbo Wales | Larry Sanger, er nennt sich Philosoph | Diversität im Netz: #ServicePublic 2017 | …

Das Lieblingskind Massen leitender Medien, Lisa Eckhart, zitieren, sollte als Schutz vor «Professionellem Informationsjournalismus» @foegUZH genügen (so?)

WORK IN PROGRESS

Weiterlesen


woran würdest du die reflexion des speichers erkennen? @MoritzKlenk 2 @sms2sms

Textsorte: (1) Traum
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: (…)
TL;DR: (…)
Bildquelle: (…)
URL/Hashtag: 
Arbeitsdokument: https://docs.google.com/document

Wann machen wir einen Live-Stream dazu?

Am Besten vor der Begegnung mit Hans-Jörg Rheinberber, ja?

prof. dr. #podcast @moritzklenk | sprechendes denken | https://experimentality.org: du nennst es vloggendes schreiben. ich sprechendes denken.
@sms2sms du meinst, wir meinen das gleiche? sagen es bloss anders?
@moritzklenk sprechen war schon immer kollaborativ
@sms2sms quatsch
@moritzklenk woran würdest du erkennen, dass ich den speicher reflektiere?
@sms2sms keine ahnung. denken ist nicht so meine stärke. darum bedränge ich dich ja so beständig.
@moritzklenk also. hier kommz: eine wirkliche reflexion des speichers ist seine ‹kritik› mit anderen mitteln.

WORK IN PROGRESS

Weiterlesen