Warum sich die Eskalation von #ZDFwikipedia lohnt? #sms2smsBAN (versionsgeschichte)

tags: 2do

am 05.07.2019 um 08:18 Uhr

https://medium.com/@sms2sms/warum-sich-die-eskalation-von-zdfwikipedia-lohnt-553155b9d32e

 

Es geht darum, diese Stärken zu kennen, sie zu benennen und unter der aktuellen Zerfallsform in ihrer ganzen, vitalen Lebendigkeit frisch zu entdecken: SEI MUTIG re:loaded #ForTheWeb

Textsorte: Traum | 4. Juli 2019 19:32 — re:load für aktuellen Stand]

WikiDienstag.ch ProdUsing #DataLiteracy

WikiDienstag.ch ist in Gesprächen entstanden. Vielen.

Vor genau 500 Jahren hat hier in Zürich-Hottingen ein Krüppel aus den Bündner Bergen eine Buchhandlung betrieben. Dabei gab es ja noch gar keine Bücher: Johannes Gutenberg druckte erst gerade seit 50 Jahren. Aber der Andreas Castelberger war ein umtriebiger. Er hatte einfach immer den neusten heissen Scheiss. Nicht zuletzt die Schriften von Erasmus von Rotterdam. Castelberger war ein Geheimtipp unter den Rebellen: Unter anderem auch für einen jungen Priester in Einsiedeln, lange bevor dieser von einfluss- und anders Reichen ans Grossmünster nach Zürich geholt wurde, um diesem elenden Elend der katholischen Kirche ein Ende zu bereiten.

Das Konzil zu Konstanz — 80 Jahre früher — stärkte bloss die gewaltige Macht der Kirche. Aber der pervertierte Zerfall stinkte zum Himmel. Der Hexenhammer — ein erstes Erfolgsprodukt dieser “Neuen Medien” — bedrohte alle, welche frei denken wollten: Insbesondere die Frauen.

  • 1519 wurde Zwingli an die Macht gelassen.
  • 1524 war der Putsch vollzogen: Die Priester des neuen Glaubens durften heiraten. Die Stadt erhielt von Katharina von Zimmern die Legitimation die Verwaltung auszubauen: Das Management der Sozialen Frage als Machtfaktor. Und die Zünfte konnten ohne Einschränkungen durch die irren Regeln der Pfaffen — zum Beispiel die Fastenzeit — handel treiben, wie es ihnen gefiel.
  • 1527 konnten die progressiven Kräfte dieses Prozesses ersäuft werden.
  • 1531 fiel der machtdurstige und Freunde ohne Zweifel opfernde Zwingli in der Schlacht am Kappel. Immerhin:

Was Zwingli neidlos zugestanden werden muss: Er ersäufte die Täufer erst, nach dem alle Beteiligten ihre Gelüste befriedigt hatten. Das ist heute anders:

Neue Medien ermöglichen der Gesellschaft der Gesellschaft eine nächsteAntwort auf Die Soziale Frage.”

Was das alles mit Wikipedia zu tun hat?

Der #CastelbergerNode vor 500 Jahren war eben auch so ein “kollaboratives Schreibsystem”. Im aktuellen #ZwingliFilm wird dies toll dargestellt. Freilich nicht die Gruppe am Römerhof in Hottingen, etwas ausserhalb der Stadtmauern von Zürich.

Es ist eine banale Feststellung, dass die menschliche Für Wahr Nehmung ein übles Problem hat: Die Augen — zum Beispiel — das schwächste und täuschungswilligste Sinnesorgan. Aber vielleicht trotzdem ein dominanter Input: Es ist am Kopf so verbaut, dass bis heute kein Mensch den eigenen Hals mit eigenen Augen gesehen hat. Will sagen:

Wenn nicht vergessen werden kann, dass nicht gesehen werden kann, was nicht gesehen werden kann, ist es einfach viel besser, wenn viele Augen mitteilen, was sie sehen. (So?)

Wo war ich? — Ahja.

Wie geht es Wikipedia?

Schlecht. Nicht erst seit Gestern. Seit 2008.

2008 bestätigten wissenschaftliche Studien die Qualität.
2008 Google beginnt Wikipedia zu indexieren.
2008 Wikipedia verlierte Editierende (ohne Ende.)

Die Koppelung der #Relevanzkritierien an Massen(leitende)Medien…

 

Die dramatische Krise von Wikipedia (seit 2008)

 

 

 

 

 

Die Vorwürfe:

(…)

 

Die Herausforderungen:

(…)

 

 

 

 

 

Was ist das Asset von Wikipedia?

(…)

 

 

 

 

Warum nicht an der #WikiCon19?

(…)

 

 

 

 

 

 

 

https://twitter.com/wikinews_ch/status/1142075159815294976


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.