Feedlog vom 9. Februar 2021 aufräumen…

Textsorte: (1) Traum
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: (…)
TL;DR: (…)
Bildquelle: (…)
URL/Hashtag: (…)

Memos & Links zum #SNAPeriment vom 10.02.2021
Die ganze Playliste: WikiDienstag.ch ProdUsing #DataLiteracy

WORK IN PROGRESS

Kein Faschist ist nur, wer in konkreten Situationen erfahren hat, dass er durchaus auch einer sein könnte. Nur wer seine eigenen fundamentalistischen Verführbarkeiten kennt, vermag sich von ihnen abzusetzen. Erst wer die selbsvergessene Hingabe an die Wonnen der gewöhnlichen Unterhaltung hinreichen genossen hat, wird Ekel und Angst vor dieser Selbstaufgabe zu spürfen vermögen.

(Bazon Brock)

Vielleicht gibt es überhaupt keine Möglichkeit, die Barbari IN UNS zu zähmen, wenn wir erst einmal die Barbarei UM UNS zugelassen haben.

(C. Wolfgang Müller)

Weiterlesen


DIE WELT IST EIN GESPRÄCH

Die 4. #Kulturform der Gesellschaft der Gesellschaft: tribal, antik, modern, konstellatorisch (so?)

Textsorte: (1) Traum
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: (…)
TL;DR: (…)
Bildquelle: 20 Jahre: Die Welt ist ein Gespräch /sms ;-)
URL/Hashtag: EngelsPause #DataLiteracy #NextSociety #dwieg

Wenn es ein 12-jähriges Kind es nicht nachvollziehen kann, taugt der Gedankengang nichts. Vorbereitungsarbeiten für eine Publikation im Carl-Auer Verlag Heidelberg:

#DataLiteracy - Elemente einer Kulturform der Digitalisierung

WORK IN PROGRESS

Weiterlesen


Dissentis – Disentis – Disentis/Mustér – Disentis/Mustèr (eine Recherche)

Textsorte: (1) Traum,
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: (…)
TL;DR: (…)
Bildquelle: PTT-ARCHIV, www.mfk.ch/pttarchiv
URL/Hashtag: #Dissentis

Zugangscode | 23. März 2021 – vor 130 Jahre änderte die Post die Schreibweise Dissentis auf Disentis | ab 20.30h, mit @murschetg

Dieser Eintrag ist in Bearbeitung.

Bin noch in Ab- und Rücksprachen mit dem PTT-ARCHIV www.mfk.ch/pttarchiv

Ziel: Ein Text über die Entwicklung der Ortsbezeichnung. Dieser soll kollaborativ erstellt werden: Dokument öffnen | Vorschau:

Weiterlesen


20 Jahre: DIE WELT IST EINE GESPRÄCH (sprechendes denken – vloggendes schreiben)

Textsorte: (1) Traum
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: (…)
TL;DR: (…)
Bildquelle: (…)
URL/Hashtag: – + ≠ #Medienlǝsɥɔǝʍ #Engelspause – + ≠ #kulturlǝsɥɔǝʍ ¯\_(ツ)_/¯ #Wissenschaftsheuchler

WORK IN PROGRESS

Weiterlesen


Krise als Lüge (so?)

Was professionell Helfende denken, wenn eine Krise 12 Monate virulent gehalten werden kann (so?) dissent.is/krise

Textsorte: (1) Traum
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: #wikipedia20
TL;DR: (…)
Bildquelle: (…)
URL/Hashtag: #Krise

Memos & Links zum #SNAPeriment vom 18.01.2021
Die ganze Playliste: WikiDienstag.ch ProdUsing #DataLiteracy

Wikimedia Schweiz | Eintrag Muriel Staub | Muriel arbeitet für Avaaz.org – das ziemliche Gegenteil von Wikipedia | #GenderWashing | Was hat die NZZ zum 20. Geburtstag von Wikipedia bisher gebracht? @stehsatz in einem früheren Text | Kathrin Maher und ihr Kurswechsel während Corona Virus zu #WHOwikipedia | Wikimedia | Arte: Das Wikipedia Versprechen | Jimbo Wales | Larry Sanger, er nennt sich Philosoph | Diversität im Netz: #ServicePublic 2017 | …

Das Lieblingskind Massen leitender Medien, Lisa Eckhart, zitieren, sollte als Schutz vor «Professionellem Informationsjournalismus» @foegUZH genügen (so?)

WORK IN PROGRESS

Weiterlesen


woran würdest du die reflexion des speichers erkennen? @MoritzKlenk 2 @sms2sms

Textsorte: (1) Traum
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: (…)
TL;DR: (…)
Bildquelle: (…)
URL/Hashtag: 
Arbeitsdokument: https://docs.google.com/document

Wann machen wir einen Live-Stream dazu?

Am Besten vor der Begegnung mit Hans-Jörg Rheinberber, ja?

prof. dr. #podcast @moritzklenk | sprechendes denken | https://experimentality.org: du nennst es vloggendes schreiben. ich sprechendes denken.
@sms2sms du meinst, wir meinen das gleiche? sagen es bloss anders?
@moritzklenk sprechen war schon immer kollaborativ
@sms2sms quatsch
@moritzklenk woran würdest du erkennen, dass ich den speicher reflektiere?
@sms2sms keine ahnung. denken ist nicht so meine stärke. darum bedränge ich dich ja so beständig.
@moritzklenk also. hier kommz: eine wirkliche reflexion des speichers ist seine ‹kritik› mit anderen mitteln.

WORK IN PROGRESS

Weiterlesen


Was meint eigentlich Prof. Schwab, wenn er von #TheGreatReset spricht?

Textsorte: (1) Traum
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: (…)
TL;DR: (…)
Bildquelle: (…)
URL/Hashtag: #TheGreatReset

Weiterlesen


time cover 11. mai 2020

FÜRCHTET EUCH. NICHT @Wikipedia bleibt. Die Idee wird #ServicePublic (So?) | Der 2. Text für @NZZ #NZZ zum 20. Geburtstag #Wikipedia20 & @CreativeCommons

Textsorte: Märchen
Arbeitsform: Dokumentation, Work in Progress
Anlass: Die NZZ will einen zweiten Text und ich kann dort weiter schreiben, wo ich aufgehört habe: Von Wikipedia zu Wikidata ;-)
TL;DR: (…)
Bildquelle: Open/nOpe Time Magazin, 11. Mai 2020
URL/Hashtag:
1. Text: dissent.is/nzz-wikipedia/ (Publiziert am 18.04.2020, Seite 7)
2. Text: dissent.is/nzz-wikidata (Work in Progress)

Was NZZ & Co im Februar 2021 kolportiert bezüglich einem #ServicePublic auf der Höhe der Zeit? #Benachmarking

Blickt man in die Seele der #PolitHooligans, so stösst man auf nichts: auf kein Anliegen, keine Idee; allenfalls auf Ressentiments.

#ManfredSchneider, emeritierter Litteraturprofessor @ruhrunibochum | NZZ vom 20.02.2021

Je individualisierter, isolierter der Medienkonsum, desto heterogener unser gemeinsames Wissen und unsere Werthaltungen, desto schwächer der gesellschaftliche Zusammenhalt.

Heinrich Anker, Ex Programmentwickler Radio DRS, Medienwoche vom 11.02.2021

Service public heisst, dass wir möglichst alle mit unseren Inhalten erreichen. SRF soll eine Klammerfunktion für die Gesellschaft bilden.

Nathalie Wappler, SRF-Direktorin, NZZ vom 20.02.2021

OHNE JOURNALISMUS KEINE DEMOKRATIE @RepublikMagazin
22. Mai 2017: Dr. Regula Stämpfli, Prof. Dr. #Podcast Moritz Klenk, Stefan M. Seydel/sms ;-)

#Closed? – Toxisch
#Open? – Default
#Free? – Das nächste #ServicePublic

(Plädoyer für eine Informationelle Allmende)

time cover 11. mai 2020
https://time.com/magazine/us/5829761/may-11th-2020-vol-195-no-17-u‑s/
Weiterlesen


Das disziplinierte Schweigen der Disziplin: #Sozialarbeit ohne #Tripelmandat (ist keine)

Textsorte: (1) Traum
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: Seit März 2020 setzen sich viele meiner Streams mit der Beobachtung der Beobachtung im Umgang mit #CoronaVirus auseinander: Videos wurden von Youtube gelöscht. Accounts auch bei Twitter habe ich verloren. Bei allen Bemühungen in meiner eigenen Disziplin der Sozialen Arbeit Austausch zu finden, sind gescheitert. Das heisst: Es gab viele eMails. Viele Telefonate. Viele Gespräche. Viele persönliche Mitteilungen. Aber weder Professorende an Hochschulen noch Berufsverbände engagierten sich für eine Ausformulierung des Tripelmandatas im Internetz.

Seit der Umformulierung von Bürerinnen und Bürgern in eine ICH AG ist das Disziplinierte Schweigen der Disziplin Sozialarbeit fotografierbar. Eine gänzlich unerträgliche Situtiation. Und ich erlebte am eigenen Körper, wie mit Kritik am eigenen Job, Beruf, Profession, Disziplin Sozialer Arbeit umgegangen worden ist: Ganz unten eine unsystematische Doku um 2001 im Konflikt mit dem Berufsverband in der Schweiz… :-/
TL;DR: (…)
Bildquelle: dissent.is/sms ;-)
URL: https://dissent.is/tripelmandat
Hashtag: #Sozialarbeit #Tripelmandat

Hier entsteht eine Lesetext – nicht nur für Studierende – der Sozialen Arbeit. Die Schreibarbeit wird durch diverse #Feedlogs – Arbeitsgespräche in Live-Streams im Rahmen von WikiDienstag.ch – realisiert.

Reload für aktuellen Schreibstand: dissent.is/tripelmandat

WORK IN PROGRESS – Live-Blogging

3. April 2021 – Vorschlag für eine (nächste) Buchpräsentation:

Am 30. März 2021 finde ich den Hinweis auf einen aktuellen Sammelband: Von der paternalistischen Fürsorge zu Partizipation und Agency : der gesellschaftliche Wandel im Spiegel der Sozialen Arbeit und der Sozialpädagogik. Die ZhaW bietet das Buch nicht als PDF an. Im Chronos-Verlag, gibt es etwas mehr Informationen. Noch am gleichen Tag schreibe ich die beiden Herausgebenden Susanne BusingerMartin Biebricher (Hg.) an und frage die beiden, ob sie in einen Lilfestream an einem WikiDienstag.ch/WhtsNxt kommen wollen. Keine Reaktion. Ich weite die Aktion aus. Ich sammle eMail-Adressen in der Reihenfolge, wie die Beiträge im Buch geordnet wurden und werde den Vorschlag machen, dass es zu einer «Buchvorstellung» kommt:

Inhalt: Alle sagen in 3 Minuten etwas über ihren Beitrag und stellen danach 3 Minuten eine Verbindung zu Sozialarbeit in der Zeit unter Corona-Virus 2020 her.
Die Tradition von #xx7ZRH
- 7 Minuten Inputs ohne Kommentare
- 3 Minuten «Umbaupause».

  1. Susanne Businger
  2. Martin Biebricher
  3. Birgit Bender-Junker
  4. Elke Schimpf
  5. Gisela Hauss
  6. Volker Jörn Walpuski
  7. Melanie Oechler
  8. Bettina Grubenmann
  9. Christina Vellacott
  10. Sabine Stange
  11. Claudia Streblow-Poser
  12. Clara Bombach
  13. Thomas Gabriel
  14. Samuel Keller
  15. Stefan Piasecki
  16. Christian Niemeyer
  17. Joachim Henseler
  18. Beate Lehmann
  19. Peter Szynka

Datum? Dienstag, ??.04.2021

Im Stream sind während #xx7zrh nur:
1. sms2sms (host)
2. hrsg (moderation)
3. hrsg (moderation)
4. chronos (moderation)
5. account vom nächsten time-slot
6. account vom übernächsten time-slot
7. account vom letzten time-slot

Teil 1/2

10.00 Begrüssung
10.10 1.
10.20 2.
10.30 3.
10.40 4.
10.50 5.
11.00 6.
11.10 7.
11.20 8.
11.30 9.
11.40 10.
11.50 11.
12.00 12.
12.10 13.
12.20 14.
12.40 15.
12.50 16.
13.00 17.
13.10 18.
13.20 19.

(falls nicht alle präsentieren, ist einfach Pause bis 13.30h)

Im Stream während den Fishpools sind nur:
1. sms2sms (host)
2. hrsg (moderation, angefragt)
3. hrsg (moderation, angefragt)
4. chronos (moderation, angefragt)
5. heiko kleve (angefragt)
6. jan v. wirth (angefragt)
7. macht hinweis via chat und wird eingeladen
8. macht hinweis via chat und wird eingeladen
9. macht hinweis via chat und wird eingeladen
10. macht hinweis via chat und wird eingeladen

Teil 2/2

13.30 Fishpool 1 – Was fällt auf? Brainstorming
14.00 Fishpool 2 – Die Perspektive von Aussen (mit Heiko Kleve & Jan V. Wirth)
14.30 Fishpool 3 – Folgerungen. Brainstorming WhtsNxt?
15.00 Abschluss mit Chronos-Verlag und den beiden Hrsg.

Das Format #xx7ZRH wird seit 2017 geprobt und wirkt auf viele aggressiv. Wir diskutieren das Format am Mittwoch, 7. April 2021, 13.30h:

Struktur/Meta: Die NETZ MACHT FRAGE (Festival-Talk)

27. März 2021 – Reaktion auf eine eMail aus einer deutschen Fachhochschule für Soziale Arbeit (so?)

Wie mit Studierenden (HF, FH, UNI) zum Thema gearbeitet werden könnte: Ein Vorschlag von MA Stefan M. Seydel.

23. März 2021, 13.00 – 13.30h – Prof. Dr. Dirk Baier

Corona-Krise: Jugendliche haben mehr Angst vor ungewisser Zukunft

Ab 17. März 2021: Was ist #SozialArbeit?

Das sog. «Panik-Papier» des BMI vom April 2020

16. März 2021, 16h | 1 Jahr #CoronaVirus | #Tripelmandat | mit Prof. Dr. Jan. V. Wirth, @pemoe (u.a.m.?)

9. März 2021, 14h – Martin Adam: Sterben in den Altenheimen mehr Menschen, seit geimpft wird?

2. März 2021 – Ist #CoronaVirus für @ProSenectute, was #KinderDerLandstrasse für @ProJuventute war?

Weiterlesen


#FAQcv Wer hat Angst vor dissenten Hinweisen. Und falls ja: Wie panisch (so?)

Textsorte: (3) Bekenntnis
Arbeitsform: Dokumentation, Listenbildung, Work in Progress
Anlass: (…)
TL;DR: (…)
Bildquelle: (…)
URL/Hashtag: #FAQcv

Memos & Links zum #SNAPeriment vom 12. und 13. Dezember 2020
Die ganze Playliste: WikiDienstag.ch ProdUsing #DataLiteracy

WORK IN PROGRESS

Weiterlesen