die dritte phase weh!weh!weh! (welche ich erlebe) nachträge #NoRadioShow 002

ein kleiner text. letztes schnelltestvorlesen in 9min13. weil heute abend – 17.10.2016, 20h unsere 2. #NoRadioShow LIVE erstellt werden wird – daraus dieser abschnitt:

ich erlebe nun die dritte phase internet.

  • freude an der melodie des handshakes zu haben, macht wohl auch viele von ihnen zum freak

  • in der zweite phase wurde ich als künstler bezeichnet, wurde an die royal academy of arts in london geholt. habe für die ars electronica in der sparte #nextIdea juriert. habe an der wallstreet party gefeiert als nominee mit rocketboom.com zum webby award. wurde von migros kulturprozent mit gummipokal und geld beschenkt. von wegen wissensvermittlung. mein unternehmen wurde von einem 7stelligen angel-investment aufgekauft. eine wilde zeit.

  • und jetzt purzelt es beängstigend.

    politik? eher auf der zuschauertribüne.

    universität? die eth gleicht einer university of applied science. und die uni schickt ein pdf mit einer projektliste, welche mit digital gelabelt werden kann: sie machen halt eben grundlagenforschung. aber wo ist denn eigentlich oben? und unten? und wenn das nicht bestimmt werden kann, in welchem grund wird dann gegrübelt?

    und der diskurs in der öffentlichkeit? in den massenmedien?
    den verlagshäusern gehts so weit wir hören prächtig. aber die angst des journalismus vor ihrem eigenen untergang trieft aus jeder spalte. angst ist kein guter ratgeber.
    und dann muss festgestellt werden: was war eigentlich öffentlichkeit? was kann öffentlichkeit sein in einer netzwerkstruktur? wer will sich hier als gatekeeper aufspielen? und falls dies dennoch gelingt: wie könnte dieser informationelle horror legitimiert werden?

WORK IN PROGRESS

1) was die dritte phase realisiert?

  • wir gewöhnen uns an humanoide (in diesem bereich sind massenmedien, auch die staatlich zwangsfinanzierte, sehr offensiv. SRF menschmaschine)
    die babyboomer (1946−64) machen die «technischerweiterten menschen» normal. zb entwicklung orthopädischer markt)
  • an das ständige verbunden sein mit dem internet (beim aufstehen: das handy weckt, zeigt news, termine…)
  • hilfe durch automaten (von der getimten sprinkleranlage für den garten, zum rasenmähroboter…)

2) inszenierung von zoff mit dem presseverein. auf tweet klicken und scrollen.

NACHTRAG


Ein Kommentar für “die dritte phase weh!weh!weh! (welche ich erlebe) nachträge #NoRadioShow 002

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>