#rapidGPS us-wahlkampf, terrorismus und krisen: wie sich das weh!weh!weh! etablierte #dfdu

wo sind wir stehen geblieben? ahja…

das war unser (nein: MEIN!) denkfehler, wie uns 2006 ein riesiges venture-capital überfallen hat… dass ich gemeint habe, dass aus dem umfeld von journalismus (wir dachten damals an burda, ringier etc. – kunstvernarrte narren, eben!) ein nachfolge-investment kommen könnte…

natürlich haben wir schon gesehen, wie sich diese häuser umgebaut haben. zu etwas ganz anderem. aber wir dachten nicht… also… wie auch immer.

dort sind wir stehen geblieben. wie wir 2010 unseren «social media suicide» in der krypta vom cabaret voltaire, spiegelgasse 1, zürich, realisiert und rebell.tv vom netz gelöscht haben.

UMGANG MIT INFORMATION AUF DER HöHE DER ZEIT. vom #buchdruck zum #computer gibt es keine verbindung. keine.

#rapidGPS

wir sind davon ausgegangen, dass #medienwechsel kommunikative anschlussverweigerungen sind. dass sich gesellschaft gänzlich neu formiert, ganz anders informiert, sich ganz anders in form bringen muss… so, wie sie das noch bei jedem #medienwechsel hat tun müssen:

  • #sprache

  • #schrift

  • #buchdruck

  • #computer

jedes dieser neuen «medien» hat einen gewaltigen – jaja! GEWALTIGEN – sinnüberschuss provoziert. eine dramatische unruhe realisiert. und eingefordert, dass sich die sozialen beziehungen noch formierten.

die grosse unruhe hat aber nicht der computer bewirkt.
die grosse unruhe lodert in der universitären bibliothek.

#computer ist eine reaktion. computer bietet eine hyperaffirmative antwort auf diese herausforderungen, welche unter den bedingungen von #buchdruck entstanden ist. in den zwei bänden DIE FORM DER UNRUHE zeigten wir unsere annahmen, welche uns zu einem #workflow geführt haben. in einem kleinen team von 4 personen (und freelancern im bereich grafik-design) spielten wir diesen durch. das nachfolge-investment hätte die umsetzung im grösseren team ermöglichen und die umsetzung der täglichen arbeit durch ein speziell entwickeltes cms unterstützen sollen.

es kam nicht so weit. wir sind stattdessen ins kloster gegangen. zurück zur umstellung auf #schrift. als mitglied der schulleitung gymnasium kloster disentis, beobachteten wir die auswirkungen eines #medienwechsels insbesondere auf die fragen der pädagogik, der schule, der bildung, der universität… genug der blutenden vorreden…

es ist (schon wieder) wahlkampf in den usa. und noch ein paar andere krisen…

KRISEN ALS CHANCE (für wen?)

das wäre mal eine schöne recherche: welche «innovationen» im weh!weh!weh! parallel zu den us-wahlkampf-kampas realisiert werden konnte… 2005 wurde ich field correspondent von rocketboom.com. wöchentlich eine portion anti-bush-gehört dort mit dazu. und das video, welches mich ins team katapultierte, war auch ein solches… also… das internet war schon ganz schön schnell. video und storytelling war wohl das thema. (drüber reden: 2009 | 2016) bei obama war es wohl das crowd-founding… und jetzt – mit trump und clinton – machen die beiden gleich selbst das spektakel…

google! google! google!

mich interessiert aber – wenigstens noch für die folgende zusammenstellung – google…

originalwork in progress

us&a

rapid response team…

was ist ein RT? 

#massenmedien

- zum podcast

best practice

reagieren. ja. klar. aber: WAS TUN?

#schurnalism

rhetorik

ich bleibe bockig

nachtrag

 


Ein Kommentar für “#rapidGPS us-wahlkampf, terrorismus und krisen: wie sich das weh!weh!weh! etablierte #dfdu

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>