Freiheit Macht Angst #PaulWatzlawick-Festival 2020

#PaulWatzlawick-Festival

29.10.2020 – 01.11.2020

(Aus der Diplomarbeit von Dr. phil. Paul Watzlawick am C.G. Jung-Institut Zürich, 1954)

Festival-Programm & Arbeitsdokument
vor Ort & telepräsent via Zoom

Eröffnungsfest am Donnerstag, 29.10.2020
Anmeldung & Durchführungsort: C.G. Jung-Institut Küsnacht
Andrea Köhler-Ludescher, Wien
Verena Kast, C.G. Jung-Institut
Dagmar Wötzel, Siemens AG
Manfred Tauchner, FH Burgenland 

Ohne Anmeldung, kostenlos & via ZOOM:

  • Freitag, 30.10.2020
    Ort: Freiraum ZKB: 30 Minuten Slots
  • Samstag, 31.10.2020
    Ort:Near ToolBox ZhdK: 7 Minuten Inputs
  • Sonntag, 01.11.2020
    Informelles Frühstück und Bye-Bye-Party für jene, welche in Zürich vor Ort sind.

ZOOM ID 874−3179−0133
Passwort: 060049

Offizielle Hashtags
Ganzes Festival: #PaulWatzlawick
Speziell Tag 2: #ErdbeerHochZeit
Sepziell Tag 3: #xx7zrh

Das aktuelle Programm im freien GoogleDoc (embedded):

In Zusammenarbeit mit
C. G. Jung Institut, Zürich, Paul Watzlawick Geselleschaft, Warmbach-Villach, FH St. Pölten, Alois Huber, #dfdu AG, Konstellatorische Kommunikation, Kunst als Kunsttherapie, NEAR Toolbox ZhdK, @Filterraum (u.v.a.m) | Aktuelle Liste im Arbeitsdokument

Weitere Landing-Pages zum Festival
Ausschreibung C.G.-Jung Institut für den Donnerstag
Kunst als Kunsttherapie
Facebook
Alois Huber (im Aufbau)
Aktuelle Liste im Arbeitsdokument

Freitag, 30. Oktober 2020, 14h
Vernissage Publikation:
#DataLiteracy – Elemente einer Kulturform der Digitalisierung,
Stefan M. Seydel @CarlAuerVerlag

Weitere Ankündigung
Blog-Einträge zu 100 Jahre Paul Watzlawick (2021) bei Andrea Köhler-Ludescher (Hrsg.), Beitrag von Stefan M. Seydel: Wie mich #PaulWatzlawick gefunden hat. Und hocken liess

Das Festival als eine Fortsetzung von…

Facultas Verlag Wien (Hrsg. Roland Fürst und Alois Huber)
mit Beiträgen von Humberto Maturana, Friedemann Schulz von Thun, Giorgio Nardone, Heiko Kleve, Dirk Baecker, Monika Broecker, Andrea Köhler-Ludescher, Stefan Geyerhofer, Sonja Radatz, Ramita Blume, Tina Piazzi und Stefan M. Seydel u.v.a.m)

Vielen Dank @filterraum. Genau (so?)

Archiv
24.11.2016: Symposium für Watzlawick, FH Burgenland
Vortrag Stefan M. Seydel/Tina Piazzi
(Link zum vorgetragenen Text im Kommentar zum Podcast)

Hannah Flusser:

Im Übrigen:



WARNUNG: Die TeilNahme im (Zoom-)Meeting wird LIVE an verschiedene Internet- Adressen übertragen und bleiben gemeinfrei verfügbar. (CC0)

Textsorte: Blitz und Tabu
Arbeitsform: Dokumentation, Work in Progress
URL/Hashtag: #PaulWatzlawick #ErdBeerHochzeit #xx7zrh

Stefan M. Seydel, aka sms, aka sms2sms in «Zürcher Festspiel 1901″ (2019):
TwitterWikipediaYoutube (aktuell), SoundcloudInstagramSnapchatTikTokTwitch

Stefan M. Seydel/sms ;-)

(*1965), M.A., Studium der Sozialen Arbeit in St. Gallen und Berlin. Unternehmer, Sozialarbeiter, Künstler.

Ausstellungen und Performances in der Royal Academy of Arts in London (Frieze/Swiss Cultural Fund UK), im Deutsches Historisches Museum Berlin (Kuration Bazon Brock), in der Crypta Cabaret Voltaire Zürich (Kuration Philipp Meier) uam. Gewinner Migros Jubilée Award, Kategorie Wissensvermittlung. Diverse Ehrungen mit rocketboom.com durch Webby Award (2006–2009). Jury-Mitglied “Next Idea” Prix Ars Electronica 2010. Pendelte bis 2010 als Macher von rebell.tv zwölf Jahre zwischen Bodensee und Berlin. Co-Autor von “Die Form der Unruhe“, Umgang mit Information auf der Höhe der Zeit, Band 1 und 2, Junius Verlag Hamburg. Ruhendes Mitglied im P.E.N.-Club Liechtenstein. Er war drei Jahre Mitglied der Schulleitung Gymnasium Kloster Disentis. Seit Ende 2018 entwickelte er in Zürich-Hottingen in vielen Live-Streams – u.a. in Zusammenarbeit mit Statistik Stadt Zürich und Wikimedia Schweiz – den Workflow WikiDienstag.ch, publizierte während der Corona-Krise in der NZZ einen Text über Wikipedia, initiierte das #PaulWatzlawick-Festival 2020 und schreibt aktuell an: #DataLiteracy – Elemente einer Kulturform der Digitalisierung im Carl Auer Verlag, Heidelberg. Im Juli 2020 kehrt er mit seinem 1997 gegründeten Unternehmen (Spin-Off mit Aufträgen der FH St. Gallen, Gesundheitsdirektion Kanton St. Gallen, Bundesamt für Gesundheit (BAG) und der EU aus einer Anstellung als Leiter Impuls- und Pilotinterventionen für die Aids-Hilfe St. Gallen/Appenzell) zurück nach Dissent.is/Muster, mitten in die Schweizer Alpen.