Was verbindet @DanieleGanser mit @ElonMusk? — Beide wollen #FreeSpeech (es bizzeli🇹🇭)

Work in Progress

Die Liste der Namen, welche sich fĂŒr #FreeSpeech engagieren ist lang. Und promi­nent. Die Unter­schei­dung ((Links)Rechts) oder ((Frau)Mann) wĂŒrde sie unangemessen wieder geben.

#FreeSpeech zu rufen ist eine so schön verzierte Keule wie Demokratie, Frei­heit, Menschenrechte. 

Aus strate­gis­chen GrĂŒn­den habe ich mir die bei­den Namen Daniele Ganser und Elon Musk aus­gewĂ€hlt. Durch die jahre­lange beobach­tung der bei­den — mit dem einen gab es gar per­sön­liche Begeg­nun­gen — kön­nte leicht — mit etwas Fleiss, Lust und Zeit liessen sich auch die Links zeigen — wie rasch ihr Engage­ment kippt. Plöt­zlich gibt es #Tox­i­cUsers. Die Notwendigkeit von #Con­tent­Mod­er­a­tion scheint zwingt. Wikipedia ist des Teufels.

Ein­er, welch­er es “wis­senschaftlich” erk­lĂ€ren kön­nte, ist Univ.-Prof. Dr. Leon­hard Dobusch von der Uni­ver­sitĂ€t Inns­bruch. Seines Zeichens Ver­wal­tungsrat von ZDF. Und gross gewor­den durch eine Idee, welche als #ZDFwikipedia (“ein Traumpaar”) bekan­nt gewor­den ist.

(
)

(
)

(
)

#ManiMatter: Konsens zur Uneinigkeit

(
)

(
)

(
)

Die Idee der Paradoxie

Finde beim ver­linken #Tris­tan­Nolt­ing:

  • Die Miss­in­ter­pre­ta­tion von Karl Pop­per. Gerne wĂŒrde diese Satz in “den Medi­en” zitiert: „Im Namen der Tol­er­anz soll­ten wir uns das Recht vor­be­hal­ten, die Intol­er­anz nicht zu tolerieren.”
    Irgend­wo in: “Die offene Gesellschaft und ihre Feinde” (Karl Pop­per 1945)
  • “Ich möchte jedoch an dieser Stelle lieber auf die – mein­er Mei­n­ung nach – hermeneutis­che Fehlin­ter­pre­ta­tion des Tol­er­anz-Para­dox­ons einge­hen.” Tris­tan Nolting
  • “Als intol­er­ant erken­nt Pop­per also zwei Grup­pen von Men­schen: Solche, die sich dem kri­tis­chen Diskurs ver­weigern und solche, die zu Gewalt aufrufen oder sie gegen Ander­s­denk­ende anwenden.”
  • “Erst wenn jemand in sein­er Tol­er­anz eingeschrĂ€nkt wird, solle man laut Pop­per selb­st intol­er­ant wer­den, um weit­ere Intol­er­anz zu ver­hin­dern. Dass diese Gle­ichung mehr als irra­tional ist, erken­nt man auch an der vere­in­facht­en Gle­ichung des Para­dox­ons:”

    “Wenn Intol­er­anz + Intol­er­anz = Tol­er­anz ist, dann mĂŒsste Tol­er­anz + Tol­er­anz = Intol­er­anz sein.”

(
)

Die “Bild­spende” von gestern hat­te mich spon­tan — und noch viel ein­fach­er — auf die Idee gebracht zu denken, dass hier “wis­senschaftlich­es Arbeit­en” (Tra­di­tionell: Frage for­mulieren in Sprache, ver­schriftliche Sprache, Abar­beitung des Prob­lems und beant­wor­tung der Frage, Pub­lika­tion, Sam­meln von Kri­tik) mit töten, mor­den, aus­merzen hem­mungs­los gle­ichge­set­zt und ver­mengt wird. Das scheint mir aus der “Logik der Wis­senschaft”, welche zunĂ€chst die Unter­schei­dung ((Praxis)Theorie) pro­duziert, um das damit ent­standene Prob­lem danach inbrĂŒn­stig zu lösen zu ignorieren ;-))) 

(
)

(
)

Das Schema ((Freund)Feind) nach #CarlSchmitt

(
)

(
)

(
)

(
)

(
)

(
)

#Form nach #GSB in der Interpretation von #NiklasLuhmann und @iTunnel

(
)

(
)

(
)

(
)

(
)

(
)

Das Werte- & Entwicklungsquadrat zu #FreeSpeech : #Agree2disagree

(
)

(
)

(
)

#TheLuhmannMap

(
)

(
)

(
)

Gestern habe ich gehört: Peter Weibel sei tot :-( 

ich tu mal sammeln fĂŒr diesen Eintrag:

Ste­fan M. Sey­del, aka sms, aka sms2sms in «ZĂŒrcher Fest­spiel 1901″ (2019, Foto­cre­d­it: Charles Schny­der):  Twit­ter, Wikipedia (Lem­ma), Youtube (aktuell), Sound­cloud, Mastodon, Insta­gram (ges­per­rt), Snapchat, Tik­Tok, Twitch, t.me/WikiDienstag (Nicht in Betrieb) | Exk­lu­siv: speakerbooking.ch/stefan-m-seydel

Stefan M. Seydel/sms ;-)

(*1965), M.A., Studi­um der Sozialen Arbeit in St. Gallen und Berlin. Unternehmer, Sozialar­beit­er, KĂŒnstler.

Ausstel­lun­gen und Per­for­mances in der Roy­al Acad­e­my of Arts in Lon­don (Frieze/Swiss Cul­tur­al Fund UK), im Deutsches His­torisches Muse­um Berlin (Kura­tion Bazon Brock), in der Cryp­ta Cabaret Voltaire ZĂŒrich (Kura­tion Philipp Meier) uam. Gewin­ner Migros JubilĂ©e Award, Kat­e­gorie Wis­sensver­mit­tlung. Diverse Ehrun­gen mit rocketboom.com durch Web­by Award (2006–2009). Jury-Mit­glied “Next Idea” Prix Ars Elec­tron­i­ca 2010. Pen­delte bis 2010 als Mach­er von rebell.tv zwölf Jahre zwis­chen Bodensee und Berlin. Co-Autor von “Die Form der Unruhe“, Umgang mit Infor­ma­tion auf der Höhe der Zeit, Band 1 und 2, Junius Ver­lag Ham­burg. Ruhen­des Mit­glied als Ex-Vice-PrĂ€si­dent im P.E.N.-Club Liecht­en­stein. Er war drei Jahre Mit­glied der Schulleitung Gym­na­si­um Kloster Dis­en­tis. Ab 2018 arbeit­ete er in ZĂŒrich-Hot­tin­gen im unter rebell.tv entwick­el­ten Work­flow u.a. in Zusam­me­nar­beit mit Sta­tis­tik Stadt ZĂŒrich und Wiki­me­dia Schweiz unter dem Label “WikiDienstag.ch”. Er pub­lizierte wĂ€hrend der Coro­na-Krise im FrĂŒh­ling 2020 in der NZZ einen Text ĂŒber Wikipedia, ini­ti­ierte Jahres­fes­ti­vals #PaulWat­zlaw­ick, #StanisƂawLem (doi: 10.55301/9783849770006), #Kathari­naVonZ­im­mern und sam­melt im Blog von Carl Auer Ver­lag, Hei­del­berg, “Ele­mente ein­er nĂ€ch­sten Kul­tur­form”. Im Juli 2020 kehrt er mit seinem 1997 gegrĂŒn­de­ten Unternehmen (Spin-Off mit AuftrÀ­gen der FH St. Gallen, Gesund­heits­di­rek­tion Kan­ton St. Gallen, Bun­de­samt fĂŒr Gesund­heit (BAG) und der EU aus ein­er Anstel­lung als Leit­er Impuls- und Pilot­in­ter­ven­tio­nen fĂŒr die Aids-Hil­fe St. Gallen/Appenzell) zurĂŒck nach Dissent.is/Muster, mit­ten in die Schweiz­er Alpen.

Textsorte: (1) Traum, (2) Blitz, (3) Beken­nt­nis, (4) Memo, (5) MĂ€rchen, (6) Dra­ma, (7) Tabu
Arbeits­form: Doku­men­ta­tion, Lis­ten­bil­dung, Work in Progress
Anlass: (
)
TL;DR: (
)
Bildquelle: (
)
URL/Hashtag: (
)


Ein Kommentar fĂŒr “Was verbindet @DanieleGanser mit @ElonMusk? — Beide wollen #FreeSpeech (es bizzeli🇹🇭)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>