MAKING OF: what the f*ck is #commonism?

Es gibt sehr cle­vere Unter­schei­dun­gen in völ­lig Falschen. Zum Beispiel “Deduktion:Induktion”.

Die Unter­schei­dung “Theorie:Praxis” scheint intu­itiv zugänglich, plau­si­bel — beinah schon logisch, gell? Und ist ein­fach bloss Quatsch.

The­o­rie ist näm­lich auch Prax­is. Bloss nicht so verschwitzt. 

@MarenLehmann

Es gibt Lösun­gen, welche das Prob­lem selb­st sind. Das berühmte 6. Axiom von #PaulWat­zlaw­ick kon­nte dieses Phänomen in einem Axiom fassen: “Wan­del fol­gt 1. oder 2. Ordnung”. 

(Lösungen/Change, 1974. Die früheren 5 Axiome zeigte er in: “Men­schliche Kom­mu­nika­tion”, 1967)

WORK IN PROGRESS

Soziale Arbeit, ist Arbeit am Sozialen
- nicht an #Psy
- nicht an #Cyb
- nicht an #Bio

Herrschaft = Anordnung von Menschen

Schichtung = Anorndung von Dingen

Legitimation = Anorndung von Werten

Durschsetzung = Anordnung von Macht 

MY CURRENT WRITINGS (August 2022)
Anam­ne­sis: #Caputal­ism
Diag­no­sis: #Default­Change
Prog­no­sis: #Lib­er­al­Pa­ter­nal­ism
Ther­a­py: #Com­monism

kol­lab­o­ra­tive schreibar­beit | vorschau:

bei der 2. durch­führung der fiasta-da-bulius.ch kommt es zu einem work­shop mit prof. dr. (pod­cast) moritz klenk — teil­gabe 7 | archiv in diesem blog: https://dissent.is/commonismus/ | 2. lesung “die meta­pher vom myzel” vom 12.04.2022 von ste­fan m. seydel/sms ;-)


0 Kommentare für “MAKING OF: what the f*ck is #commonism?

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>